header

sometimes the most beautiful things. and many of those dreams pass us by.

3 Kommentare

Leipzig. Meine liebsten Orte. Über diese Stadt zu schreiben und sie in kleinen Geschichten zusammenzufassen, ist gar nicht so leicht. Vor allem nicht nach fast zehn Jahren. Aber vielleicht gerade mit der richtigen Distanz fällt der Blick von außen einfacher. Ich weiß, was diese Stadt für mich bedeutet und, dass sie mein Zuhause geworden ist. Nicht nur wegen der Nähe zum See, den vielen grünen Parkflächen, dem Gefühl, dass die Stadt noch immer pulsiert und von kreativer Energie lebt, sondern vor allem wegen denen, die ich in den ganzen Jahren getroffen habe. Manche sind weitergezogen. Eine Handvoll sind noch immer da und einige kommen wieder. Diese ganzen Geschichten, die wir hier erlebt haben. Hip Hop Partys in alten Stripclubs, Sommer Open Airs im tiefsten Wald, Sonnenbrand am See, stundenlange Spaziergänge durch Reudnitz, Gin Tonic in Schleußig, Abende auf dem WG-Balkon mit Schallplatten und Wein, nächtliche Treffen am Photoautomaten, Bier am Südplatz, fast jeden Donnerstag vor der Ilse, geheime Konzerte in den kleinsten Bars, auf Entdeckungstour durch alle Cafés, der erste richtige Job nach dem Studium, geschlossene H&M Filialen, Momente, in denen man sich auch mal gefragt hat, ob das alles so richtig ist und schon immer der Wunsch nach mehr.

Die Stadt weckt diese Sehnsucht in mir. Von Anfang an. Leipzig ist viel mehr als das, was ich mir je mit meinem Umzug und den blutjungen 18 Jahren vorstellen konnte. Ich wusste nur: “Ich will unbedingt in diese Stadt!” Anja vom Leipziger Lifestyle-Blog “schönes + leben” hat uns dazu aufgerufen unsere schönsten Leipziger Lieblingsorte aufzuschreiben und zusammenzustellen. Eine schöne Idee! Wer noch dabei ist? Watch out! Lass alle bekannten Touri-Attraktionen links liegen und entdecke die Stadt mit deinem eigenen Blick. Halte die Augen für die kleinen, schönen Ecken offen und lass dich auf dieses Lebensgefühl ein. Dein Auto kannst du übrigens gleich vor den Toren der Stadt abstellen, ein altes klappriges Fahrrad reicht völlig. Sich auf fünf liebste Orte zu beschränken allerdings nicht.

// annabelle sagt, wo es in leipzig schön ist

Botanischer Garten der Universität Leipzig

Tropical feelings! Den Botanischen Garten an der Linnéstraße im Osten der Stadt habe ich erst viel zu spät für mich entdeckt. Sonntagsausflüge durch den Duft- und Tast-Garten (sogar kostenfrei), Fotoshootings im Schmetterlingshaus, Pflanzenmärkte oder auch Führungen durch die Gewächshäuser. Für alle Pflanzenliebhaber ein echtes must see! Wenn du magst, kannst du dich sogar für eine Pflanzenpatenschaft entscheiden oder auf dem Heimweg ein Eis essen. Aber Achtung: In den Gewächshäusern wird es knackig warm!

renkli – weinundangst

Das renkli hat im letzten Jahr etwas Besonderes in Leipzig geschafft: Wein trinken ist wieder absolut en vouge! “Du siehst verdammt gut aus. Ein Gläschen geht noch!” Spontan auf einen Absacker vorbeischauen, nur einen Wein an der Bar trinken oder den ganzen Abend lang liebevoll ausgewählte Weine testen? Alles ist möglich. Nicht nur die herzliche Begrüßung an der Tür ist jeden Besuch wert, sondern auch die unvergleichlich gemütliche Atmosphäre. “Was geht ab?”, fragt Fatih grinsend. Bolo und irgendwas Sommerliches geht. Aber eigentlich weiß er das auch schon und kommentiert nur mit: “Ich überrasch euch!” Wer früh kommt, hat mehr vom Abend und findet auch garantiert ein Plätzchen! P.S.: Wer Blog-Geburtstag im renkli feiert, bekommt auch einen eigenen Drink kreiert. “Darf es noch eine Rosi sein?”

Cospudener See

Zugegeben bietet Leipzig zwar zahlreiche Schwimmbäder aber draußen am See ist es im Sommer immer noch am Schönsten. Vom Kulkwitzer, Markkleeberger, Störmthaler, Zwenkauer, Schladitzer, Hainer oder bis zum Cospudener See findet sich in jede Himmelsrichtung verteilt ein schattiges Plätzchen und eine kühle Erfrischung. Also Körbchen packen, Sonnenbrille nicht vergessen und raus in die Natur. Wem das zu langweilig ist, findet überall auch die Möglichkeit aktiv seinen Tag zu gestalten. Beachvolleyball, Segeln, Wasserski, Sauna, geführte Bootstouren, Stand Up Paddling, Angeln und noch viel mehr Freizeitaktivitäten warten auf dich! Ich bevorzuge allerdings den Blick Richtung Wasser und ein gutes Buch. Glaub mir: Du kommst mit guten Ideen zurück! P.S.: Die schönsten Badestellen zwischen Schilf und Birkenwäldchen findest du nicht am Nordstrand.

Elster-Kanal & Sachsenbrücke

“Anhipstern” hieß das früher bei uns. Die ersten warmen Sonnenstrahlen im Frühling ziehen uns Richtung Sachsenbrücke. Wenn man dem Alltagstrubel entfliehen und für einen kurzen Moment zur Ruhe kommen oder wie man so schön sagt “Die Batterien aufladen” möchte, dann findet sich im Gras am Elster-Kanal immer ein ruhiger Ort zum Verweilen. Den Gedanken nachhängen, Musik hören, Blumenkränze aus Kleeblumen basteln, der Piano-Musik lauschen, zwischendurch ein Eis am Eiswagen oder einen heißen Chai vom Kaffeefahrrad holen, Sonnenuntergänge und die Leute von gegenüber beobachten oder im Herbst mit einer Decke die goldenen Blätter von unten betrachten. Just relax!

Mein Liebes Frollein

Du möchtest Gemütlichkeit und Frühstück rund um die Uhr? Schließlich kannst du auch zum Nachmittag noch ein Croissant mit leckerer Konfitüre naschen oder an einem Katersonntag einfach das Club Sandwich bestellen. Das kleine Café im Süden hilft immer weiter. Egal, ob es eine warme Suppe zum Lunch, ein Eis am Stiel im Freisitz oder eine heiße Trinkschokolade zum Wärmen sein darf. Die Karte ist überschaubar aber genau das macht die Qualität des Cafés so unglaublich gut. Die Snacks und Frühstücksangebote, die ihr vor die Nase gesetzt bekommt, sind halt auch wirklich richtig gut. Du hast keine Zeit am Morgen? Kein Problem, dann nimm den Kaffee für den Weg und ein Stück Brownie-Tarte für den Schreibtisch mit oder bestell eine ganze Torte für die nächste Party. Im Mein Liebes Frollein wird es garantiert ein guter Start in den Tag. P.S.: Es geht doch nichts über einen schönen Arbeitsplatz am späten Nachmittag (W-LAN inklusive) bei einem Eiskaffee und witzigem Plausch mit den Ladies hinter der Theke. Mich triffst du meistens hier. “Ich wusste doch, dass du hier bist!”

PEKAR & Annalinde Gemeinschaftsgarten

Auf in den Westen der Stadt! Einfach dem köstlichen Pizzageruch nach! Der liebevoll geführte Pizzaladen PEKAR orientiert sich an saisonalen Erträgen des Gemeinschaftsgarten der Annalinde und überrascht jedes Mal aufs Neue mit köstlichen Kombinationen auf dem Pizzaboden. Langweilig wird es auf der Speisekarte niemals. Knusprige Pizzen, frische Starter wie Grillgemüse, gebackene Kartoffeln oder Bratwürstchen, ein Glas Wein und die familiäre Atmosphäre sind unwiderstehlich. Wer einmal in der Nähe ist, kann sich auch gleich den Stadtteilgarten Annalinde anschauen. Die gemeinnützige Organisation betreibt nicht nur die Gärtnerei und den Garten, sondern wollen auch einen Ort des Austauschs schaffen. Am besten eignet sich dafür das legendäre Sommerdinner in traumhafter Kulisse. Wer immer noch nicht genug vom Leipziger Westen hat, stromert einmal quer durch die Galerien und Werksttätten des Tapetenwerks. P.S.: Im Winter kommt sie wieder: Pizza Rosi!

Marshalls Mum

“Komm doch mal raus aus der Südvorstadt!”, heißt es gern. Och wieso denn? Komm mal lieber in den Freisitz bei Marshalls Mum. Wenn man sich zwischen selbstgemachtem Eis, Kuchen und Cupcakes nicht entscheiden kann, sollte man es uns nachmachen: Einfach alles bestellen! Wirklich unfassbar lecker: Der vegane Apfelkuchen mit dem Marshmello Topping. Rico, Bella und die Gang begrüßen dich in ihrem wahrgewordenen Cupcake-Traum strahlend und verführen dich mit Abendsonne und Süßigkeiten. P.S.: Bring doch einfach zur nächsten Babyparty die Lieblingscupcakes von Marshalls Mum mit! Wenn du einmal in der Ecke bist, kannst du gleich noch ein Herz von Balloon Fantasy abholen!

Hostel & Garten Eden

Willkommen im “Hostel & Garten Eden“. Mit Hilfe eines Crowdfundings haben sich die vier absolut sympathischen Ladies im Oktober 2014 einen großen Traum erfüllt: Ein eigenes Hostel, das Gäste genauso empfängt, wie man selbst gern empfangen werden möchte und sich zudem von allen anderen Übernachtungsmöglichkeiten mit individuellen Themenzimmern unterscheidet. Keine langweiligen Bettkonstruktionen, keine grauen Tapeten, keine karierten Bettwäschen, keine engen Räume, sondern viel Licht, Platz zum Austoben, gemütliche Betten, überall Grünpflanzen und einen herrlichen Blick in den Garten. Das Schmuckstück des Hostels! Wenn nicht gerade die fröhliche Design-Agentur Zitronengrau mit “Auf anderen Pfaden” den Garten zum Leben bringt, dann finden hier Weinverkostungen, romantische Filmabende unter freiem Himmel oder auch kleine Frühstücks-Überraschungspartys statt. Dank Gabriela, Jule, Thea und Eva ist im paradiesischen Hostel & Garten alles möglich!

EISENHAUER – Bürokultur

Euch mag ich! Bei Fred und Katherina im EISENHAUER kann man immer vorbeischauen. Egal, ob auf ein kleines Eis, ein Bier zum Feierabend, auf der Suche nach einem Geschenk, der Karte für den richtigen Anlass oder einen neuen Jahresplaner. Eigentlich brauchst du keine neuen Stifte, Notizbücher, Klemmbretter, Lineale oder Locher? Abwarten! Du hast noch nicht alles gesehen. Für den eigenen Schreibtisch oder zum Verschenken: Mit leeren Händen geht niemand nach Hause. Für mehr Ordnungssysteme und schönere Arbeitsplätze, sowie klar strukturierte Websiten. Richtig gehört! Denn die EISENHAUERs haben noch viel mehr auf dem Kasten und verschönern gern die visuelle Identität deines Unternehmes. Eigentlich wollte ich ja gar nichts kaufen aber dann habe ich diesen goldenen Kugelschreiber gesehen…

Café Cantona

Gleich nebenan vom Bürokultur-Lädchen EISENHAUER befindet sich an der Windmühlenstraße das Café Cantona, das nach dem ehemaligen französischen Fußballer Éric Cantona benannt wurde. Jetzt, da mir sogar seine legendären Fußballmomente per Video gezeigt wurden, kann ich auch mitreden. Nur an der Aussprache scheitert es immer noch – egal! Dafür wissen wir gleich, was wir bestellen: Cantona Salat und Hauslimonade im Freisitz forever! P.S.: Im Café Cantona kannst du nicht nur im Retro-Flair gemeinsam Fußball schauen, sondern auch in der Sonne frühstücken. Wir erinnern uns auch gern noch an eine der besten Silvesterpartys in den letzten Jahren in Leipzig.

DELI

Fein. Schnell. Vegan. Hungrig zum Sonntag? Dann ab ins deli nach Connewitz. Linsen-Köfte-Burger, Hausgebackene Focaccia mit Hummus, Süßkartoffelpommes, Suppen, Bowls, riesige Torten und noch viel mehr steht auf der immer wechselnden Speisekarte. Platz ist in der kleinsten Hütte. Ansonsten lässt du dir deinen Burger einpacken und machst es dir auf dem Bordstein gemütlich. P.S.: Weil alles so lecker klingt, wollen wir immer etwas Neues bestellen und landen dann aber doch beim Sojasteak-Burger mit Erdnusssauce und Mayo. “Aber nächstes Mal probieren wir dann wirklich etwas Neues!”

Ilses Erika

Friday i’m in love! Der Donnerstagabend war immer gerettet. Mit Sonnenbrille am nächsten Tag im Seminar sitzen, kam gar nicht so selten vor. Manchmal habe ich das Gefühl, dass die Ilse in Vergessenheit geraten ist und mich alle mit großen Augen ansehen “Ilses was? Kenn ich gar nicht.” Aber das ist auch nicht schlimm, denn in der Einlassschlange am Connewitz Kreuz standen wir schon oft genug. Spontan, nur für einen Schnaps, die ganze Nacht bis es hell wird, für ein kleines Konzert oder auch nur auf ein Bier im grünen Biergarten – du bestimmst. Es tropft von den Decken, im Gang wird geknutscht, der nächste Gin Tonic wartet, vor dem Spiegel vor der Toilette werden Komplimente verteilt und auf dem Dancefloor warten die besten Hits auf dich. Trap, Hip Hop, 80er, 90er, Trash, Taylor Swift, Beyoncé – es kommt ganz darauf an. Aber, wenn Donis den Partyfinger auspackt, kann es nur gut werden. Last night a dj saved my life. Aber pssht, mehr kann ich nicht verraten.

GfzK Garten & Café

Mit dem Fahrrad gelangst du hervorragend zur Galerie für zeitgenössische Kunst (kurz auch GfzK genannt) und kannst dich mit einer Limonade im Anbau des Cafés erfrischen. Alle paar Jahre ändert sich das kreative Konzept des Cafés und erfindet sich immer wieder neu. Noch ganz frisch trägt es den Namen des Hauptwerkes von Karl Marx “Das Kapital”, ohne dabei wehmütig an ihn zu erinnern, sondern stattdessen zum Kaffee einzuladen. Viel zu entdecken gibt es auch im Garten der GfzK – so zum Beispiel die kleine Backstube „Backstein“ und viele kleine Kunstwerke, die zur Geschichte der Galerie dazugehören. Ein Besuch im Shop „Tschau Tschüssi“ ist dann übrigens auch Pflicht. P.S.: Die spontan besten Partys des Jahres gab es hier! Gerade noch mit dem Aperol Sprizz an der Bar und schon auf der umfunktionierten Tanzfläche. You are gold, GfzK!

hairstories

Einen ganz besonderen Ort in Leipzig haben sich Fabian und Charlotte mit ihrem Salon hairstories kurz nach dem Bayerischen Bahnhof geschaffen. Während man sich die gesamte Zeit im großen Spiegel und Charlotte beim Färben beobachtet, erfährt man auch eine Menge aus vergangenen Italienurlauben, von neuen Lieblingscafés und spannenden Projekten, die die hairstories Crew für das nächste Fotoshooting plant. Frischer Cappuccino, manchmal auch ein Gläschen Sekt, Kopfmassagen, nachhaltige Produkte von davines und immer gute Laune inklusive. Wenn du magst, kannst du dich auch gern von Charlotte mit ein paar Pinselstrichen verschönen lassen. Make-Up Produkte von & Gretel sind am Start. Aber psssht! Wer sich einen Termin bei hairstories geben lassen möchte, sollte sich dafür unbedingt frühzeitig anmelden.

Alfredo aka Natalina

Ciao! Von der Riemannstraße bis zur nächsten Ecke und schließlich weiter bis nach Connewitz. Die Adresse und der Name mag sich von Alfredo in den letzten Jahren immer wieder geändert haben aber nicht die unglaublich gute und selbstgemachte Pasta und riesigen Pizzen. Sehen und gesehen werden. Problemlos werden die Tische und Stühle je nach Bedarf umgestellt und ein kleiner Gruß aus der Küche gehört zum guten Ton. Tagliatelle Salmone und Weißwein gehören für mich zu einem Abend in Alfredos Küche im Natalina dazu. Für einen wunderbaren italienischen Genuss mit einem Zwinkern aus der Küche solltest du unbedingt bei Isabella reservieren. Sonst hast du keine Chance! P.S.: Das Pizzabrot mit Knoblauch steht zwar nicht auf der Karte aber macht sich hervorragend als Vorspeise für den ganzen Tisch.

Die Zusammenfassung zu allen Leipziger Lieblingsorten gibt es auf Anjas Blog “schönes + leben“.

abgelegt unter leipzig party

Kommentare

  1. AnneRosali Anja sagt:

    Liebe Anne,
    ach, es is mir wie immer eine Freude, bei Dir zu lesen!! Danke für Deine Knallertipps und fürs Mitmachen. Ob die mich noch reinlassen in Ilses Erika?!?!? Hi, hi, da war ich original noch nie ;-))).
    LG Anja

  2. AnneRosali Anna sagt:

    “Komm doch mal raus aus der Südvorstadt!”, heißt es gern. Och wieso denn?” – Bester Satz! #teamsüdvorstadt sowas von.

  3. […] Beiträge findet Ihr bei Annabell sagt, Thank you for Eating, Conscious Lifestyle of Mine, Raumzucker (via Instagram) und natürlich bei […]

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Wir verwenden Cookies, um die Inhalte dieser Website (Impressum) für dich zu optimieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren.  Details dazu erfährst du in unserer Datenschutzerklärung. Dort hast du auch die Möglichkeit der Verwendung von Cookies je nach Zweck zu widersprechen.

Wenn du diese Website weiterhin besucht, erklärst du dich damit einverstanden.

Verstanden

Bitte aktiviere Javascript um diese Website ohne Einschränkungen zu verwenden.