annabelle sagt-leipzig-logo
ein leipziger lifestyle-magazin. ein hoch auf die kreativen dieser stadt!

your heart never was a place, where i could find my space. and it doesn’t have to be.

OmiDie erste Woche im Februar vergeht wie im Flug. Nachdem der Januar eine kleine Anlaufzeit benötigte, scheinen sich die Uhren jetzt viel schneller zu drehen und plötzlich steht das Telefon auch nicht mehr still. Bevor es so richtig losgeht, gönnen wir uns zum Start in die Woche ein gutes Stück Schokoladenkuchen und einen kleinen Plausch vor der Arbeit. Danach wird geballert, wie Basti sagen würde. Es steht einiges auf dem Plan für die Woche. In der Innenstadt eröffnet das Restaurant “ZIHNO“, das ich dank heldenhafter Einladung auch schon vor dem offiziellen Start begutachten darf. Wir können unseren Augen kaum trauen als wir die ehemalige Beefers-Location am Ring betreten aber anscheinend haben wir das Memo für den Dresscode nicht rechtzeitig erhalten. Wir sichern uns einen Platz an der Bar und lösen die Getränkegutscheine gegen Cola und irgendwas mit Red Bull ein – auch ein gutes Stichwort an diesem Abend. So langsam macht sich der Wermut, den wir noch vorher im macis eingenommen haben, bemerkbar. Die Kochstationen sind schnell gefunden. Wenn wir noch länger gesucht hätten, wären uns sicher auch die Austern und das Risotto aufgefallen aber so stürzen wir uns gleich auf die Pasta, die in kleinen Probetellern über den Tresen gereicht wird. Vielleicht müssen wir nochmal ohne den ganzen Trubel wiederkommen und die kulinarischen Genüsse aufnehmen. Kulinarisch verwöhnen lassen wir uns aber auf jeden Fall im wunderbaren K&K Café. Diesmal am Start: Käsekuchen mit Baiser-Decke und Heidelbeeren.

Bevor es abends ein Gläschen Wein gibt, wird noch fleißig gearbeitet. Das renkli wird kurzerhand zum WE RIDE LEIPZIG Meetingraum umfunktioniert. Ein neues Design für die kommenden Magazine steht an und will gut vorbereitet werden. Also Hefte auf und Stifte raus, Mitchi ist am Start! Gleich zweimal zieht es uns in dieser Woche in die MOTEL ONE Hotelbar mit dem wunderbaren Ausblick und der gemütlichen Couch direkt am Fenster. Wovon ich derzeit nicht genug kriegen kann: Aperol Sour. Den besten gibt es hier – das bezeugen an diesem Abend auch alle aus der Pilates-Crew. Ein großes Gläschen erheben wir an diesem Samstag auf die liebe Omi, denn die feiert ihren 80. Geburtstag. Ja, man mag es kaum glauben. Zu ihren Ehren schmeißen wir eine kleine Überraschungsparty und laden all die gemeinsamen Freunde von ihr und Opa ein. Die Zahl stört sie zwar ein wenig aber als wir ihr nochmal aufzählen, was sich alles hinter den vielen Jahren verbirgt, lächelt sie leise. Vielleicht ist die 80 dann doch kein Problem. Auf dich, Omi! Sonntage sind für Spaziergänge und Burger da. Trotz Nieselregen schlendern wir durch die Stadt, die Kapuze tief ins Gesicht gezogen und suchen einen Snack für den Abend bis wir direkt vor dem Hauptbahnhof stehen. Magazine in der Bahnhofsbuchhandlung durchblättern, ist natürlich Pflicht. Ganz neu entdecken wir aber am Anfang der Gleise die irische Burger-Kette “Rocket’s“. Kenner erinnert die Einrichtung direkt an die amerikanische In-N-Out-Stores. Und die Burger? Ja, die passten perfekt zu diesem Sonntagabend und waren auch wirklich lecker. Machs gut, Sonntag. Wir schauen noch ein wenig dem Flackern am Riesenrad zu und warten auf die neue Woche…

abgelegt unter leipzig

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Wir verwenden Cookies, um die Inhalte dieser Website (Impressum) für dich zu optimieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren.  Details dazu erfährst du in unserer Datenschutzerklärung. Dort hast du auch die Möglichkeit der Verwendung von Cookies je nach Zweck zu widersprechen.

Wenn du diese Website weiterhin besucht, erklärst du dich damit einverstanden.

Verstanden

Bitte aktiviere Javascript um diese Website ohne Einschränkungen zu verwenden.