annabelle sagt-leipzig-logo

what’s love got to do, got to do with it. who needs a heart when a heart can be broken.

Superfoodz“Weißt du, welcher Tag heute ist?” “Tag 26?” “Das hast du vorgestern auch schon gesagt!” – die letzten Wochen sind wirklich wie im Flug vergangen und wir können uns schon kaum noch an einzelne Tage erinnern. Jeder Tag fing irgendwie gleich an und endete auch so. So eine Regelmäßigkeit gab es in meinen Tagesabläufen seit Monaten nicht mehr. Heimlich hoffen wir darauf, dass es sich bald wieder ändert aber so genau kann das schließlich niemand sagen. Stattdessen erfreuen wir uns an den kleinen Dingen. “Du bist doch gut darin es dir schön zu machen”, schrieb mir jemand und ich musste schmunzeln. Allein das gelieferte Wurst-Päckchen aus der Heimat erfreut uns für einen Mittag lang. Ich stehe ich in einem meiner Lieblingscafés und bestelle zum Mittag das Schnitzel mit Kartoffelsalat. Eben auch ein Support für die Leipziger Locals. Den ersten Eiskaffee des Jahres gibt es auch gleich am nächsten Tag im Café NiMo. Alles ist ein wenig ungewohnt, denn obwohl das schöne Wetter zum Verweilen einlädt, müssen wir weiterziehen. Die beliebte Mauer vor dem Café bleibt leer. Stattdessen treffen wir uns digital im Garten, lassen uns Brötchen von lieben Freunden an die Haustür liefern und üben weiter im Milchschaum-Business. Das kann sich nämlich schon so langsam sehen lassen…

Eine richtig schöne Nachricht in dieser Woche begann mit den zauberhaften Worten “Bananentarte”. Die sonst immer ausverkaufte Süßigkeit im Café Maître wurde einmal auf Bestellung zubereitet und dank eines sehr guten Einfalls gleich nochmal in die Küche weitergereicht. Gegen 12 Uhr durfte ich das gute Stück abholen. Eine ganze Bananentarte nur für mich! Ich kann es kaum glauben. Zu so einem guten Anlass öffne ich auch gern eine Flasche Wein im Garten – oder wie wir Kenner mittlerweile sagen: “Nicht ganz so trocken”. Die Vitamine kommen auch in diesen Zeiten nicht zu kurz, denn ein fleißiges Bienchen lädt mich zum neueröffneten Superfoodz-Store in die Gottschedstraße ein. Cremige Smoothies, frische Bowls und fruchtige Shots warten auf mich. Die “Inner Beauty” mit rohem Kakao, Kokosnusspaste, Coco-Blüte, Mandeln, Avocado, Maca, Datteln, Vanille und Zimt darf ich gleich verkosten. Die Betreiberin Lilli und die gute Fee Julika haben sich gleich noch etwas einfallen lassen, um ihre gesunden und bewusst zubereiteten Snacks zu dir nach Hause oder in die Mittagspause auf Arbeit zu bringen: Denn das Lieferfahrrad steht schon bereit! Pünktlich zum Sonntagabend und nach getaner Arbeit sehen wir uns endlich wieder. Natürlich nur auf dem eigenen Smartphone. Sobald die richtige Sitzposition gefunden ist, kann es auch losgehen. Bis der Akku irgendwann leer ist… schön ist das trotzdem. Nichtsdestotrotz freue ich mich darauf euch alle wieder in die Arme nehmen zu können.

abgelegt unter leipzig

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Wir verwenden Cookies, um die Inhalte dieser Website (Impressum) für dich zu optimieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren.  Details dazu erfährst du in unserer Datenschutzerklärung. Dort hast du auch die Möglichkeit der Verwendung von Cookies je nach Zweck zu widersprechen.

Wenn du diese Website weiterhin besucht, erklärst du dich damit einverstanden.

Verstanden

Bitte aktiviere Javascript um diese Website ohne Einschränkungen zu verwenden.