annabelle sagt-leipzig-logo
ein leipziger lifestyle-magazin. ein hoch auf die kreativen dieser stadt!

you’ll find me on my tallest tiptoes. spinning in my highest heels, love.

[Anzeige.] Völlig unerwartet kam Ende Februar der Anruf und mit ihm der 3. März, der mit Ausrufezeichen in den Terminkalender eingetragen wurde. Wir kreischten nicht nur am Telefon, sondern zählten auch seit Wochen den Countdown herunter. Noch eine Woche. Noch vier Tage. Noch 24 Stunden. Noch vier Stunden. Noch 32 Minuten. Dann, ja, dann würde ich auf dem Drehstuhl vor Gerd und Moritz sitzen – und Luise ganze zwei Stunden aka 120 Minuten später ebenso. Wovon wir eigentlich sprechen? Von einem Friseurbesuch nach der pandemiebedingten Schließung, natürlich. Bereits im Vorfeld haben wir uns Gedanken gemacht, was wir unseren Lieblingen von GSF mitbringen, um den Tag gebührend zu feiern. Blumen, Schokolade oder vielleicht sogar unser Erstgeborenes würden dafür nur in Frage kommen – verzeiht die Euphorie aber wir haben uns wirklich sehr darauf gefreut und entschieden uns für frische Blumen sowie süße Kleinigkeiten vom benachbarten Café Maîtré. Die Löwenmähne sah zwar mittlerweile eindrucksvoll aus aber erwies sich im Kampf gegen Fitz und Knötchen jeden Abend als nicht sehr pflegeleicht. Ebenso verzichtete Luise kaum noch auf einen Turban, um die Playmobilmännchen-Frisur und die kitzelnden Haare im Nacken zu verdecken – oder auch den riesigen Ansatz, wie sie selbst sagte. Es wurde einfach Zeit! Nicht nur für uns, sondern auch für Gerd und seine Teams in Leipzig und Grimma. Die Freude über die Salon-Eröffnung und den zurückeroberten Arbeitsplatz ist groß. Auch, wenn die Teams kleiner geworden sind und die Anzahl der Kund_innen im Salon reduziert wurde, um für ausreichend Abstand zu sorgen, so ist das Gefühl unbeschreiblich schön den eigenen Beruf wieder auszuüben. Oder wie Gerd es sagt: “Dem schönsten Beruf der Welt nachgehen zu dürfen!”

Die Freude schwingt auf beiden Seiten des Drehstuhls mit. In kürzester Zeit wurde ich mit einem Umhang versehen und von Moritz eingehend beraten, was ich mir wünsche und vorstelle. Wie bei fast bei allen Kundinnen in den vergangenen drei Tagen musste der Schopf zum nahenden Frühling passen. Das hieß übersetzt: Ein frischer Schnitt, hellere Farbe und ein schönes Styling mit ordentlich Schwung. Einmal das Komplettprogramm eben. Während Moritz die unterschiedlichen Blond-Töne für die schmalen Strähnchen-Abteilungen anrührte, verschickte ich noch schnell die letzte Nachricht an Luise: “Nur noch wenige Minuten” schrieb ich – ich wusste, dass sie überpünktlich sein würde. So langsam legte sich auch unsere Aufregung, denn wir wussten: Nichts würde unserem frischen Haarschnitt mehr im Wege stehen. Wir gerieten ins Plaudern und blieben bei dem Gedanken hängen, dass die Entbehrungen im Alltag in den vergangenen Monaten auch etwas Gutes mit sich brachte. Zum Beispiel wurde das Handwerk der Friseur_innen noch nie so sehr wertgeschätzt wie jetzt, so die Erfahrung von Moritz. Der Genuss- und Wellnessfaktor blieb lange Zeit aus aber umso mehr freuen sich die Kund_innen jetzt und gönnen sich das Friseur-Erlebnis mit viel Zeit. Sowieso ein gutes Stichwort bei GSF, denn gemeinsam mit der Philosophie von “ORGÆNIC Lifestyle Haircare” bekommt jedes Haar genau das, was es braucht. Auch langfristig.

Die Salons von Gerd Streitberg leben schon seit vielen Jahren die Philosophie von natürlichen und organischen Haaren, die ihren Ursprungszustand wieder erreichen sollen. ORGÆNIC Lifestyle Haircare unterstützt dies durch Tiefenreinigung und Befreiung von Rückständen die Eigenspannung, das Eigenvolumen und den Eigendrall des Haares und verzichtet kompromisslos auf überflüssige Inhaltsstoffe wie Silikone, Sulfate und Parabene. Nicht nur in der Pflege wird Natürlichkeit gewünscht, sondern auch im Schnitt. Die besondere organische Schnitttechnik unterstützt das Haar in seiner natürlichen Bewegung. So wächst der Haarschnitt auch nicht raus, sondern individuell mit. Aus eigener Erfahrung können wir berichten, dass uns auch genau deswegen die wilde gwordene Mähne erst sehr spät auffiel. Es kommt nicht selten vor, dass ein Haarschnitt erst nach sechs Monaten oder noch viel später erneuert werden muss. Entwickelt wurde das “ORGÆNIC Lifestyle Haircare” Konzept von den Visionären “Brockmann & Knödler” aus Dresden. Nach einem intensiven Vormittag verlassen wir strahlend den Salon in der Südvorstadt und fassen uns immer wieder lachend in die frisch geschnittenen Haare. Dieses Gefühl haben wir wirklich vermisst. Jede Stunde, die wir auf dem berühmten Drehstuhl saßen und jeder Euro ist es wert. Danach werden wir Gerd und Moritz sicher erstmal eine Weile nicht mehr sehen, denn unser Schnitt sitzt jetzt wieder… oder wie sie sagen: “Bis bald bei GSF!”

Was?
GS Frisuren
Wann?
Nach Terminvereinbarung unter 0341 4511899.
Wo?
Karl-Liebknecht-Straße 64, 04275 Leipzig
Warum?
Wegen strahlend schöner Haarschnitte und -farben, die auf Qualität und Langlebigkeit ausgelegt sind – und dank “ORGÆNIC Lifestyle Haircare” sogar mitwachsen. Umgesetzt von einem äußerst sympathischen Team, das seit mehr als 21 Jahren zu den Top-Friseur_innen in Leipzig und Umgebung zählt und immer die besten Geschichten erzählen kann.

Facebook // Instagram.

abgelegt unter anzeige leipzig portrait

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.