header

we’ll remember good lies when we carry them home with us.

Say YES! Nach dem großen Wedding-Styleshoot vor einigen Tagen stehen die Zeichen immer noch auf Hochzeit. Time for the Wedding Market! Als hätten es die Organisatorinnen des “Wedding Markets” mit ihrem Titelbild gewusst! Über Nacht wurden extra nochmal in der ganzen Stadt die Schneekanonen angeworfen damit pünktlich zur Eröffnung des alternativen Hochzeitsfestivals alles stilecht im weißen Schnee versinkt. Bereits zum dritten Mal findet in Leipzig die Hochzeitsmesse der anderen Art statt. Doch zum ersten Mal haben sich die kreativen Hochzeitsdienstleister der Stadt nicht im grünen Keeß’schen Park präsentiert, sondern in der winterlichen Mädlervilla in Leutzsch. Immerhin gibt es hier auch mehr als 250m Veranstaltungsfläche, die festlich dekoriert genutzt werden kann.

Über das gesamte Wochenende waren alle Heiratswilligen und die, die es noch werden wollen, eingeladen, um sich verzaubern und inspirieren zu lassen. Aber vor allem auch, um all die Fragen in ihren Köpfen loszuwerden. Welche Einladungskarten? Welche Torten? Welche Farben sind gerade Trend? Welcher Hochzeitsfotograf passt zu mir? Welche Locations gibt es? Woran hab ich noch nicht gedacht? Der “Wedding Market” sollte den Besuchern die Möglichkeit geben alle modernen, regionalen Aussteller kennenzulernen und sich mit ihnen auszutauschen. Verteilt auf die Gründerzeit-Villa, das kleine gemütliche Gartenhaus, das Herrenzimmer und das Kreativ-Zelt gab es genügend Raum, um sich umzusehen. Ein großer Vorteil gegenüber klassischen Hochzeitsmessen: Die frische Luft, die dafür sorgt, dass man garantiert ohne Messekopfschmerzen nach Hause geht.

Während wir durch die schön dekorierten Räume schlendern, wird uns erstmal bewusst, was am großen Tag der Hochzeit alles möglich ist. Natürlich kann man nie an alle Kleinigkeiten denken oder aber alles bis auf die letzte Sekunde planen. Eigentlich, so zeigt die Erfahrung der vergangenen Hochzeiten bisher (bei denen man zu Gast sein durfte), will man sich am liebsten zurücklehnen und den Tag genießen. Aber egal, ob Braut- und Herrenausstatter, Freie Redner, Papeterie und Dekorations-Teams, Fotografen und Hochzeitsfilmer, Floristen, Catering, Schmuckdesigner oder Entertainment-Vergnügte: Jeder kann sich seine Hochzeit genauso zusammenstellen wie er gern mag und jeder dieser Aussteller weiß genau, wie er den Brautpaaren dabei unter die Arme greifen kann. Denn jeder ist Profi auf seinem Gebiet und kann mit ganz individuellen Ideen überzeugen. Von eigens kreierten Cocktails, fröhlichen Junggeselinnenabschiede bei denen gebastelt und nicht gestript wird, Fotobussen, die extra für deine Hochzeit anrollen, Hochzeitskleider, die genau auf dich abgestimmt werden, Fotografen, die dich in einem Probeshooting erstmal in Ruhe kennenlernen bis zu dekorativen Ballons, die garantiert nicht nur Kinderaugen zum Strahlen bringen.

Auch ohne konkreten Hochzeitsgedanken in der nächsten Zeit macht es Spaß über den “Wedding Market” zu stöbern – aber besonders deswegen, weil man an den vielen Ständen immer wieder auf bekannte Gesichter trifft, die man gern drückt. “So eine herzliche Umarmung zum Sonntag! Da geht doch gleich die Sonne auf!” Schließlich freut sich über witzige Bilder aus dem Fotoautomaten (bzw. Fotobus), Luftballons, Cupcakes und Workshops zum Mitmachen jeder! Wie schon im vergangenen Sommer steht zum Nachmittag noch ein besonderes Highlight an: Das große Style-Weddingshooting bei dem Hochzeitsfotografen, Stylisten und Floristen Hand in Hand arbeiten. “Jetzt ohne Jacke…”, ruft der Weddingman dem zitternden Model vor dem Fotobus “Fräulein Ella” entgegen. Selbst mit Glühwein, Wintermänteln und offenem Feuer frieren wir. Pünktlich bevor es am Rand der Stadt dunkel wird, sind alle Fotos im Kasten. Schnell zurück in den Mantel! In den letzten ruhigen Minuten werden noch die letzten Handschläge ausgetauscht, Bierflaschen verschenkt, Bilder begutachtet und sogar die Boys von Balloon Fantasy melden sich noch zum spontanen FlamingoCat Holzschmuck-Workshop an. Halleluja! Wer an diesem Wochenende lieber Zuhause geblieben ist, kann vielleicht im Juni zur nächsten “Wedding Market – Sommer Edition” hinter dem Ofen vorgelockt werden.

Auf den Bildern sind folgende Aussteller des Wedding Markets zu sehen: FlamingoCat, Robert Strehler “Hutmann Hochzeiten”, Emma – das Barista Schätzchen, die Verheirater, Herr Meier – der Fotobus, Schleifenfänger, de scale, Schwede Photodesign, Muldentaler Blattlaus, Mayfilm, Mintastique, Swing Delikatessen & Balloon Fantasy.

abgelegt unter leipzig party

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Wir verwenden Cookies, um die Inhalte dieser Website (Impressum) für dich zu optimieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren.  Details dazu erfährst du in unserer Datenschutzerklärung. Dort hast du auch die Möglichkeit der Verwendung von Cookies je nach Zweck zu widersprechen.

Wenn du diese Website weiterhin besucht, erklärst du dich damit einverstanden.

Verstanden

Bitte aktiviere Javascript um diese Website ohne Einschränkungen zu verwenden.