header

though nothing will keep us together. we can beat them, forever and ever.

Oh, we can be heroes just for one day. Oder sogar für ein ganzes Stück länger. Das “Apartment102” vereint und beherbergt mitten auf der Zschocherschen Straße die kreativen Gedanken von Pierre von Helden und Sarah Schroeder in ihrem eigenen Atelier, Studio und der umfunktionierten Turnhalle mit DDR-Linoleum Charme. Völlig autark und minimalistisch entsteht das Design-Studio hier im Westen der Stadt. Auf der sonst so eng bebauten und kunterbunten Straße fällt das Apartment mit den großen Schaufenstern und freien Wänden sofort auf. Im lässigen Look und mit wuscheligen Haaren öffnet mir der Leipziger Künstler Pierre die Tür. Das ist also Pierre von Helden, denke ich mir und muss schmunzeln. Der collagenartige Stil ist sein Markenzeichen und über Leipzig hinaus bis hoch an die Küste bekannt. Aber ein Bild vor Augen hatte ich noch nie. Kein fremdes Gesicht ist seine Studio-Partnerin Sarah als Organisatorin des Community-Treffens “Ladies, Wine & Design”, die sich mit der Leipziger Edition ein eigenes Netzwerk aus powervollen und kreativen Ladies geschaffen hat. Bei einem stimmungsvollen Glas Wein besprechen sich doch Themen zur kreativen Arbeit und Selbstständigkeit viel besser. Dass diese Plattform vielleicht doch in Zukunft Anlaufstelle für die Suche nach neuen Grafikdesignerinnen, Fotografinnen, Illustratorinnen usw. wird, ist dem Netzwerk nur zu wünschen.

“Wir wollen größer Denken”, schwärmt Pierre und führt mich durch die Räumlichkeiten im Apartment. Am 18. November 2017 eröffnete das Apartment102 feierlich mit einer Ausstellung von Pierre “Die Straße – Ein Psychogramm” und dem gleichnamigen 24-seitigen Katalog, der ein Essay von Oliver Sukrow beinhaltet und vom Mindt Designstudio gestaltet wurde. Zwei Welten treffen aufeinander und vereinen sich. Typografie. Design. Bildsprache. Papier. Sarah und Pierre sagen selbst “Wir folgen keinem Trend. Wir wollen keinen Hype. Wir wollen natürlich wachsen, dass es sich gut anfühlt. Unsere Arbeit ist ein Mix aus all unseren Persönlichkeiten, die wir in über 30 Jahren gesammelt haben”. Vor allem wollen die jungen Wilden eins: Aus eigenem Antrieb ihr eigenes Ding machen. “Wir möchten gemocht werden für die Dinge, die wir machen!”

“Yo, ich bin Pierre und ich mach dope Sachen.”

Pierres Biografie beginnt immer mit dem gleichen Satz. Pierre von Helden wurde am 17. Juni 1983 in Wismar / DDR geboren. Meistens endet sie auch damit. Er selbst will nicht im Mittelpunkt stehen. Vielleicht liegt es am revolutionären Geburtsdatum oder den unsichtbaren Fesseln von einem Land, das es nicht mehr gibt, dass Pierre die Helden seiner Kindheit in seiner Kunst verarbeitet. In seinen Arbeiten verbildlicht er in seinen ersten Werken die Gedanken- und Gefühle der letzten Kindergeneration der DDR, die die wirtschaftlichen und kulturellen Umbrüche wie er noch miterlebten. “Ich musste meine Geschichte aufarbeiten, um Neues entstehen zu lassen.” Seine Bilder kombinieren minimalistische Formen und Farben und verstehen sich als moderne Allegorien und Metaphern, welche das Leben in unserer Gesellschaft beschreiben. Für Pierre stellen seine zeitlosen Motive einen Aufruf zu einem humanistischerem Handeln dar. Ein Gegenpol zu negativen Gedanken. Die Energie, die von ihm ausgeht, ist kaum zu bändigen.

Pierre ist einer dieser jungen Wilden, die in Leipzig seit vielen Jahren angekommen sind und die Stadt auch für sich begeistern konnte. Ohne großen Namen. Lediglich mit einem Studium der Kunstgeschichte und Bildenden Kunst in Greifswald, großer Neugierde, viel Leidenschaft, Inspirationsquellen aus den 70er Jahren und vergangenen Ausstellungen in Wismar, Hamburg und Leipzig. Aus dem 10. Stockwerk eines Plattenbaus in der Leipziger Innenstadt überblickt er die Skyline der Stadt und beobachtet jeden einzelnen ihrer Atemzüge. Er beobachtet gern und verarbeitet diesen, manchmal sehr liebevollen und manchmal sehr harten Blick in klassischen Papiercollagen oder Gemälden. In diesem Apartment mit der Nummer 102 entstehen die ersten gesellschaftsspiegelnden Leipziger Werke. Nach fünf Jahren in dieser kreativen Keimzelle wird es Zeit für etwas Neues und neue Räumlichkeiten. Die Beobachtungen aus dieser Perspektive sind abgeschlossen und ein neuer Blickwinkel wird gesucht. Die Erzählungen der kleinen Kunsttreffen hoch über der Stadt erinnern mich an alte “Bonnie und Clyde” Geschichten. Das Apartment102 zieht um und bekommt sogar noch Zuwachs…

Mindthe Look – Mindt Designstudio

Zu allen guten Dingen gehören aber immer zwei Seiten und im Apartment102 ist genügend Raum für kreative Gedanken. Während Pierre in den hinteren Räumlichkeiten auf Leinwänden arbeitet, gehört der Schreibtisch am Schaufenster zu Sarahs Workspace vom “Mindt Designstudio“. Die studierte Informations- und Kommunikationsdesignerin zog es nach vielen Agenturjahren von Köln schlussendlich nach Leipzig. Auch Sarah wusste schnell: Ich möchte etwas Eigenes auf die Beine stellen und verbindet mit ihrer ganz speziellen Idee zwei fantastische Komponenten miteinander. Das noch junge Designstudio unterstützt seine Kunden bei der Konzeption und Visualisierung ihrer Markenauftritte. Wie der Name schon verrät, setzt sie auf Ästhetik, Klarheit und Achtsamkeit. Der Stil des Studios ist inspiriert durch die puristische Formensprache der Designbewegungen der Moderne. Im Speziellen kümmert sich das unabhängige, kleine Studio liebevoll um Printdesigns, Kommunikationsstrategien, Branding oder auch Editorial Design. Dabei setzt Sarah projektbezogen vor allem auf die Erfahrung und Fähigkeiten in ihrem Netzwerk und kollaboriert gern mit sympathischen Experten.

Mindthe Flow – YOGA Studio

Nur am Schreibtisch zu sitzen, kommt für Sarah nicht in Frage. Als ausgebildete Vinyasa Yogalehrerin verbindet sie zwei ihrer liebsten Passionen und erkennt, dass sich Yoga und Design hervorragend miteinander kombinieren lassen. Am 16. Februar 2018 lagen die ersten Yoga-Matten auf dem schicken Linoleum Fußboden und verwandelten das Designstudio in eine kleine Turnhalle. “Es stand für mich schnell fest, dass sich beide Bereiche gegenseitig positiv beeinflussen und zusammen ein ausgewogenes Ganzes bilden können”, erzählt sie. Gegen langes Sitzen und monotone Bildschirmarbeit wird jetzt etwas unternommen und mit dynamischen Flows und bewusstem Entspannen entgegen gewirkt. Inmitten von freigelegten Betonwänden und puristischem Interieur. Die passend Yoga-Kollektion inklusive!  Im “Mindt Designstudio” wird somit nicht nur gearbeitet, sondern auch in kleineren Gruppen entspannt und durch mobilisierende Übungen neue kreative Energie gesammelt. Dass der Ideenreichtum bei den Yoga-Kursen nicht endet, versteht sich von selbst. Zweimal im Monat bietet das “Mindt Yoga Studio” auch Kurse im Takt zu Soul und Hip Hop-Beats an. Anscheinend hatte da auch Pierre seine Finger im Spiel…

save the dates
Freitags 18.30 Uhr & Samstags 10 Uhr
Vinyasa Flow – 75 min.

Samstags (2x im Monat) 11.45 Uhr
Yo!Ga – 75 min.

Was?
Apartment102 – Studiokollektiv für Gestaltung und Grafikdesign.
Pierre von Helden
Mindt Designstudio & Yoga
Wann?
Einfach anmelden!
Wo?
Zschochersche Straße 86, 04229 Leipzig
Warum?
Wegen zwei kreativen Köpfen, die nur so vor Ideen und Energie sprudeln und diese auch umsetzen. Go with the flow! Pierre und Sarah vom Apartment102 wissen, was sie wollen und überzeugen nicht nur mit ihren eigenen Projekten (“EVE = ADAM“), sondern auch als Dienstleister. Ihre Vision ist es die Wahrnehmung für Gestaltung und Design im Alltag zu schärfen und an den Erscheinungsbildern nach außen zu arbeiten. Design ist geradlinig, zeitlos und erfüllt immer eine Aufgabe und Funktion. Für diese Formel möchten sie Bewusstsein schaffen und Design in die Gesellschaft holen. Plattencover, Speisekarten, Plakate, Flyer, Kataloge, Etiketten, Logos – überall befindet sich Design und Typografie. Pierre und Sarah warten schon darauf es mit ihrer eigenen Handschrift zu prägen! Zögert nicht und lasst euch inspirieren. Keine Sorge, wenn euch der Kopf am Ende qualmt – mit einer entspannenden Runde Yoga kühlt ihr euch wieder ab!

abgelegt unter leipzig portrait

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Wir verwenden Cookies, um die Inhalte dieser Website (Impressum) für dich zu optimieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren.  Details dazu erfährst du in unserer Datenschutzerklärung. Dort hast du auch die Möglichkeit der Verwendung von Cookies je nach Zweck zu widersprechen.

Wenn du diese Website weiterhin besucht, erklärst du dich damit einverstanden.

Verstanden

Bitte aktiviere Javascript um diese Website ohne Einschränkungen zu verwenden.