header annabelle

so müssen sich doch die giganten fühlen.

4 Kommentare

Stell dir vor, es ist Blogparade und alle gehen hin. So scheint es in den letzten Tagen wirklich zu sein. Happy Birthday, “Leipzig leben”! Adelina von “Leipzig leben” startete einen Aufruf anlässlich des 3. Geburtstages ihres Blogs sich mit der Leipziger Blogosphäre auseinanderzusetzen und vielleicht sogar seine Lieblingsblogs vorzustellen. Im letzten Jahr habe ich die Blogparade zu den “Leipziger Lieblingsorten” gerade noch so vor 0 Uhr geschafft. Dieses Jahr bin ich pünktlich und kann gleich zu Beginn sagen: Alles Liebe und ich bin ein wirklich schlechter Blog-Leser. Eher allgemein von Texten, die nicht in Magazinen oder Büchern stehen. Da lässt die Konzentration… oh, ein niedliches Tier-Foto auf Tumblr… ziemlich schnell nach. Ich finde es unglaublich schön, dass es in dieser Stadt so viele kreative Köpfe gibt, die gern schreiben, fotografieren, reimen, rausgehen und Lärm machen. Mein täglicher Blick in die Morgenzeitung heißt: Heldenstadt. Gern auch per Podcast. Währenddessen kann man nämlich auch frühstücken. Ob aktiv oder seit drei Jahren nicht mehr angemeldet, Heldenstadt hat alle Leipziger Blogs gelistet und verrät gern die kleinen Details zum Tagesgeschehen der Stadt. Abgesehen von Heldenstadt und Weltnest, gibt es aber ein paar Leipziger Blogs, bei denen ich dann doch regelmäßig vorbeischaue und mich durch die Beiträge klicke. SUPPORT YOUR LOCAL BLOGGERGANG. Oh. Meine Lieblingsblogs sind zu 100% männlich.

Vollbildaufzeichnung 14.01.2015 122048 Vollbildaufzeichnung 14.01.2015 122319

// kartoffelwasser.de

Keine Veranstaltungen. Keine Ausgehtipps. Keine Rezepte und Anleitungen, wie man Schmuck selbst bastelt. Nur Fotos und Geblubber. Liedtexte. Politische Texte. Videos. Aneinander gereihte Buchstaben. Man weiß eigentlich nicht, was einen jeden Tag auf dieser Seite erwartet. Manchmal 6 Monate lang nichts. Und dann wieder eine neu entdeckte Band. “Das macht alles ziemlich wenig Sinn, was ich da schreibe”. Und das muss es auch nicht. Ich mag alles genau so wie es ist. Unbearbeitete Fotos, Überschriften wie “busy as a bee can be”, und bedeutungsschwangere Selfies in Fensterscheiben. Manchmal kommt es auch vor, dass wir zeitgleich ähnliche Fotos von Sonnenuntergängen, Lampen in der naTo oder Baumärkten hochladen. Ehm. Kartoffelwasser? Nie gehört. Keine Ahnung, wer der Typ immer auf meinen Bildern ist. Aber ich mag ihn ziemlich sehr.

Vollbildaufzeichnung 14.01.2015 122901

// 42rpm.org

Wenn ich so darüber nachdenke, folge ich Patricks Bildern auf den unterschiedlichsten Kanälen seit ich in Leipzig online bin – und das ist schon eine ganze Weile.Tumblr. Instagram. Facebook. Blog. Ich mag seine Fotografien sehr! Auch, wenn wir uns immer um einen Tag an schönen Leipziger Orten verpasst haben, ergab es sich doch einmal die Möglichkeit zum WGT mal richtig “Hallo” zu sagen. Patrick schrieb, dass er in nächster Zeit leider keine neuen Artikel mehr veröffentlichen wird. Das ist wirklich schade. (Das gilt hoffentlich nicht für die Fotografie.) Aber irgendwann musst du uns mal verraten: Wie machst du das eigentlich mit den Eichhörnchen-Bildern?

Vollbildaufzeichnung 14.01.2015 122449

// dunkeldreckig.de

Nachdem wir uns nun wochenlang darüber gestritten haben, ob ich nun in Reudnitz wohne oder nicht, haben wir uns einstimmig darauf geeinigt, dass unser WG-Balkon aber sowas von nach Reudnitz zeigt, Alter. Noch viel mehr Spaß macht es allerdings Martin zum Sonntagmorgen zwischen all den schnatternden Mädchen zum Fashion Sunday zu locken. (“Oh Gott. Ich war betrunken… warum hab ich zugesagt?”) Oder ihn aller zwei Wochen beim Kajüten-Quiz an der Bar zu treffen. Oder mit ihm Schnaps in der Ilse zu trinken UND OH GOTT, HAST DU GESEHEN, WER DA STEHT?. Martin weiß, wie man einen Transporter fährt, wie man sich neue Ideen für seinen Blog ausdenkt (“Pass auf! Wer diese Karte im 4Rooms findet, kriegt ein Sterni!”), wo es in Reudnitz den besten Bäcker gibt und wie man es schafft Stadtrat zu werden. Das will er nur nie zugeben. Als Reudnitzer liest man natürlich seinen Blog, um bestens informiert zu sein, auf welcher Straße man heute ausgeraubt werden könnte oder welches Bier man zum Abendbrot trinkt. Roidnitz! Gängzeichen.

Vollbildaufzeichnung 14.01.2015 122651

// andreherrmann.de

Sachsenmeister im Poetry Slam. Mitglied der Leipziger Lesebühne Schkeuditzer Kreuz. Weltnest. Comedy mit Karsten. Und im März noch ein eigener Debütroman. Und irgendwann Pokémon-Meister. Was will man mehr? Wenn André am Bühnenrand von Poetry Slams steht (QUIEK!) schauen alle immer mal wieder unauffällig rüber und hoffen, dass er jeden Moment etwas Witziges sagen oder machen wird. Wenn er das allerdings mal nicht machen sollte, kann man seine Gedanken auf seinem Blog oder bei Weltnest ziemlich klipp & klar nachlesen. Immer wieder zum Schmunzeln.

Was ich allerdings an dieser Stadt und ihren Menschen noch gern habe, sind ihre INSTAGRAM-Accounts. Denn die verfolge ich wirklich. Egal, ob Blogger, Freundin, völlig unbekannt oder “Wir grüßen uns, weil wir uns von Instagram kennen”. Hier gibt es wirklich schöne Aufnahmen von der Stadt, interessanten Orten, hübschen Menschen, ein bisschen catcontent und köstlichen Gerichten. Leipzig von allen Seiten. Wer sehen will, wo es schön ist und welche kleinen Alltagsdinge gerade beliebt sind, sollte sich hier wirklich mal umsehen…

Nicht zu vergessen meine beiden Lieblings-Leipzig-Tumblr: fuckyeahleipzig und lesomething in schwarzweiß.

Vollbildaufzeichnung 14.01.2015 123235 Vollbildaufzeichnung 14.01.2015 123320

Aber am allerallerliebsten mag ich es euch alle draußen und zufällig bei einer Limonade am Südplatz oder auf der Sachsenbrücke zu treffen.

P.S.: Alle Bilder sind Screenshots von den persönlichen Seiten und rotzfrech für diesen Zweck abfotografiert.

abgelegt unter fotos leipzig

Kommentare

  1. […] 100% männlich – wie sie ohne Umschweife zugibt, sind ihre Leipziger Lieblingsblogger. Mit ihr habe ich eine weitere Kandidatin im Boot, bei meinem Vorhaben Patrick von 42rpm wieder auf […]

  2. AnneRosali Bell sagt:

    Ach schön. Mein Blog feiert diesen Monat auch wieder einen Geburtstag. Allerdings würde so etwas in Chemnitz wahrscheinlich gar nicht funktionieren. Umso schöner zu sehen, wie viele tolle Blogs es in Leipzig gibt.

  3. AnneRosali patrick sagt:

    ihr wisst schon wie man einem ein schlechtes gewissen einredet ♥

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Wir verwenden Cookies, um die Inhalte dieser Website (Impressum) für dich zu optimieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren.  Details dazu erfährst du in unserer Datenschutzerklärung. Dort hast du auch die Möglichkeit der Verwendung von Cookies je nach Zweck zu widersprechen.

Wenn du diese Website weiterhin besucht, erklärst du dich damit einverstanden.

Verstanden

Bitte aktiviere Javascript um diese Website ohne Einschränkungen zu verwenden.