header annabelle

so, i hesitate, if i can act the same for you. and my darlin’, i’ll be rooting for you.

Es ist schon lange kein Geheimnis mehr, dass wir uns so richtig schwer in Schätzchen wie Sukkulenten, Monstera, Eukalyptus, Pilea oder auch Forellenbegonien verliebt haben und die eigene Wohnung oftmals einer kleinen Gärtnerei gleicht. Wie, du hast keinen grünen Daumen und selbst der kleine Kaktus geht bei dir ein? “Ich kann mit Pflanzen nichts anfangen” – ein Satz, den ich so lang nicht mehr gehört habe. Aber ehrlich zugegeben: Das war nicht immer so und auch meine Begeisterung für die grünen Freunde kam erst reichlich spät. Abgesehen von der gepunkteten Begonie, die immer mehr Blüten verliert und die Pilea, die offensichtlich zu nass steht, fühlt sich doch die Monstera mittlerweile richtig wohl und erstreckt sich zu allen Seiten. Wir mögen das Grün in unserer Wohnung, die beruhigende Wirkung, das gute Raumklima und vielleicht auch das Ritual des wöchentlichen Giesens. All das lieben auch die frisch gebackenen Cafébesitzerinnen Lisa Klingenberg und Elena Heymann und haben sich ihre Traum-Oase geschaffen.

Das “roots. Pflanzencafé” sprüht nur so vor tropical vibes und einem echten grünen Daumen. Mitten in Schleußig eröffnete am 19. Oktober das schöne Pflanzencafé und verwöhnt Nachbarn aus dem Viertel, Freunde, Spaziergänger und Pflanzenliebhaber mit frisch gemahlenem Kaffeeduft aus der Brühbar, veganen Köstlichkeiten, frischen Bowls, Zimtschnecken, wechselnden Kuchensorten, einem Mittagstisch, dem “besten Cheesecake der Stadt” mit Karamellsauce und vor allem eben allen Zimmerpflanzen, von denen man sonst nur träumen kann. Doch nicht nur mit den Pflänzchen, die absolut im Trend liegen, kannst du bald dein Zuhause verschönern, sondern auch Hängeampeln im Makramee-Style, wertvolle Ratgeberbücher, Übertöpfe und auch stylische Halterungen für die eigenen Wände kaufen. A dream comes true!

“Ach, ALLE SIND WUNDERSCHÖN und, wenn wir könnten, würden wir alle behalten.”

Bevor ich mich überhaupt am Tresen den Ladies Lisa und Elly so richtig widmen kann, schweift mein Blick durch die grüne Oase. Passend zu unserem kleinen Treffen scheint die Sonne durch die großen Schaufenster und legt sich ruhig auf die großen Blätter. Überall stehen oder hängen wunderschöne Topfpflanzen. Eine schöner als die andere. Ein absoluter Liebling ist die Geigenfeige “Börti”, die wie ihre Freunde liebevoll im Café umsorgt wird. Zu ihr gesellen sich zum Beispiel klangvolle Namen wie Pink Princess, Philodendron verrucosum, Scindapsus Treubii Moonlight, Calatheas, Donkey Tail oder auch Pachyphytum oviferum. Die Hälfte der Namen habe ich mit Sicherheit noch nie vorher gehört aber das ist auch nicht wichtig, denn es reicht auch mit dem Finger auf die Raritäten zu zeigen. Lisa und Elly wissen dann schon Bescheid, um welchen Fachausdruck es sich handelt. Nur mit einer Monstera Variegata müssen sich die Girls noch ein wenig gedulden, lacht Elly. Auf die warten die Ladies auch noch. Ihre Pflanzen beziehen die Cafébetreiberinnen vom Großmarkt – daraus wird auch kein Geheimnis gemacht. Viel lieber würden sie jedoch selbst die Topfpflanzen ziehen aber das gestaltet sich schlichtweg bei der Menge und im laufenden Betrieb als sehr schwierig. But never say never.

Doch bis zur großen Pflanzenkunde und einem eigenen Café hat es einige Jahre gedauert. Erst in diesem Februar treffen die Innenarchitektin, sowie “Faible Design” Schmuck-Designerin Lisa und die Kommunikationswissenschaftlerin Elly bei einem ganz anderen Medien-Projekt in Leipzig aufeinander und beschließen nach mehreren Treffen bei einem Glas guten Rotwein, dass ein Pflanzencafé für ihre Hood längst überfällig ist. Sozusagen “Leben. Lieben. Pflanzen” auf den ersten Blick. Gesagt, getan. Innerhalb kürzester Zeit verwandelt sich das ehemalige Massage-Studio auf der Könneritzstraße in einen gemütlichen Rückzugsort und perfekten Arbeitsplatz für Lisa und Elly. Es wird gespachtelt, geklebt, Strom verlegt und jede Fliesen einzeln angemalt – ohne einen Großeinsatz von all ihren Freunden wäre das gar nicht so schnell möglich gewesen.

Nimm deinen Kaffee zum Mitnehmen oder trink ihn an einem der schönen, kuscheligen Plätze. Den Laptop kannst du zum Arbeiten auch gleich mitbringen und dich ganz in Ruhe durch die schön gestaltete Karte stöbern. Dabei entdeckst du vielleicht neben einem Kurkumalatte, selbstgemachten Sirup für den Chai, dem beliebten Klassiker eines Americanos auch einen ganz besonderen Kaffeekirschentee, bestehend aus dem getrockneten Fruchtfleisch der Kaffeekirsche. Bei kalten Temperaturen schmeckt ein heißer Kakao auch ganz fantastisch, zeigt die Erfahrung der ersten Wochen. Bei einem ausgiebigen Frühstück am Wochenende mit selbstgebackenen Brötchen, selbstgemachten Aufstrichen, Spiegeleiern, Joghurt, Obst und Porridge bleibt eigentlich kein Wunsch offen – die Frühstücksoptionen gibt es vegan, sowie vegetarisch. Mit viel Glück sitzt Geigenfeige Börti direkt mit bei euch am Tisch. Genießt die entspannte Atmosphäre im roots. Pflanzencafé und heißt Schleußig willkommen auf der Ausflugsliste. 

Was?
roots. Pflanzencafé
Wann?
Donnerstag-Montag 10-18 Uhr
Samstag & Sonntag 10-18 Uhr (Frühstück)
Dienstag & Mittwoch geschlossen
Wo?
Könneritzstraße 88, 04229 Leipzig
Warum?
Wegen großer Augen beim Betreten des schönen Cafés mitten in Schleußig. Zwei Pflanzenliebhaberinnen haben sich zusammengeschlossen und ihrer Liebe zu den grünen Freunden Ausdruck verliehen. Guter Kaffee, ein Stück Cheesecake, ein Platz an der Sonne und das beruhigende Gefühl beim Streichen über die zarten Blätter – was will man mehr?

Facebook // Instagram.

abgelegt unter gutkirschenessen leipzig portrait

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Wir verwenden Cookies, um die Inhalte dieser Website (Impressum) für dich zu optimieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren.  Details dazu erfährst du in unserer Datenschutzerklärung. Dort hast du auch die Möglichkeit der Verwendung von Cookies je nach Zweck zu widersprechen.

Wenn du diese Website weiterhin besucht, erklärst du dich damit einverstanden.

Verstanden

Bitte aktiviere Javascript um diese Website ohne Einschränkungen zu verwenden.