header annabelle

i once got started then it all went black. your love’s got me. like it always has.

1 Kommentar

Den Spruch “A Bike City Is A Happy City” lesen wir bei unserem letzten Besuch in Kiel ganz groß, direkt zu unserer Ankunft und können ihm nur zustimmen. Individuelle, stylische und technisch versierte Räder mag jeder, vor allem, wenn man dabei noch die regionalen Einzelhändler unterstützen kann. Einen anderen Ansatz verfolgt hingegen der niederländische Fahrraddienst “Swapfiets” seit diesem Frühjahr auch in Leipzig – und ganz Deutschland. Niemand muss mehr erzittern, wenn das Rad am Abend draußen steht oder vor der Kneipe auf dich wartet. Für manche ist es ein Kneipenrad, für manche ein Sommerrad oder eben auch ein Einstieg mit einem immer funktionierenden Rad bis man weiß, was man eigentlich genau braucht und möchte. Ein Rad, dass immer funktioniert – so versprechen sie es. Das heißt, es rollen jetzt noch mehr Fahrräder auf den Straßen? Unbedingt – und das ist auch gut so! Bereits im Frühjahr machen die blauen Vorderreifen auf sich aufmerksam, denn die schicken Räder der Swapfiets-Kolonne rollen durch die gesamte Stadt und sind seit dem nicht mehr zu übersehen. Es ist absolut neu in diesem Sommer und wir schauen neugierig auf den Radweg…

In bereits 21 deutschen Städten ist das niederländische Unternehmen vertreten und sorgt dafür, dass du das Auto stehen lassen oder deine klapprige Möhre gegen ein Union-Stadtfahrrad „Deluxe 7“ in stylischen Farben und in Leipzig ab Sommer 2020 gegen das E-Bike „Power 7″ eintauschen kannst. Es ist ganz easy. Denn „swap“ steht für Tausch und „fiets“ für Fahrrad. Sprich: Du bekommst für einen festen Betrag im Monat ein Fahrrad, das immer funktioniert. An deinem Swapfiet ist etwas kaputt? Einer der Swapper kommt zeitnah vorbei, um dein Fahrrad gegen ein funktionierendes Fahrrad zu tauschen. Das Geniale daran: Per Whatsapp, Telefon, E-Mail oder Twitter wird dir innerhalb von einem Tag geholfen, so dass du schnell wieder mobil bist. Eigentlich fehlt nur noch der passende Helm. Aber dafür ist dann jeder selbst verantwortlich.

Im Juli zieht der Swapfiets-Store dann nach der anfänglichen Pop-Up-Store Phase endlich an seinen endgültigen Standort am Brühl 56 in der Innenstadt und begrüßt nach einer ausschweifenden Party neugierige Radler und Stammkunden. Andreas Geiger ist Regional Manager in Dresden, Halle (Saale) & Leipzig und erklärt, was sich hinter dem Konzept verbirgt: “Das Swapfiets Konzept basiert auf einer typischen Geschichte: Ein paar Freunde aus dem niederländischen Delft hatten eine gute Idee – und haben diese tatsächlich umgesetzt! Sie dachten sich: Wir wollen zur Uni, wir wollen abends nochmal weg, wir wollen uns zum Grillen treffen aber jedes Mal ist bei irgendjemanden in der Gruppe das Fahrrad kaputt. Das muss doch auch einfacher gehen. So ist die Idee des sorgenfreien Radfahrens entstanden. Alles fing mit einem kleinen, zusammengesparten Bestand an Fahrrädern an. Damit ermöglichten sie ihren Kommilitionen Fahrräder, die zu jeder Zeit funktionieren. Die Nachfrage stieg enorm, so dass sich die Studenten auf die Suche nach Sponsoren begaben! Damit war Swapfiets geboren. Vom Mai letzten Jahres bis Juli 2019 sind allein 130.000 Abonnenten und Abonnentinnen in allen vier Ländern (Niederlande, Belgien, Deutschland und Dänemark) dazu gekommen. Bis Ende des Jahres wollen wir in 30 deutschen Städten ankommen und noch weitere Business-Kunden für uns gewinnen, denn auch Arbeitgeber können ihre Mitarbeiter aufs Rad setzen und ihnen etwas Gutes tun. Denn, wer Fahrrad fährt, ist vitaler und motivierter”.

„Das Geheimnis ist, dass es keinen Haken gibt. Für einen festen monatlichen Betrag bekommst du ein Fahrrad von uns, dass immer funktioniert. Sollte es mal nicht funktionieren, schließlich ist es auch nur Technik, kontaktierst du uns am besten per App und planst deine Reparatur innerhalb der nächsten 24 Stunden. Entweder kommst du zu uns in den Store oder wir kommen zu dir nach Hause. Können wir das Fahrrad innerhalb von zehn Minuten nicht reparieren, dann tauschen wir es aus. Das ist der „Swap“. Das Ganze kostet pro Monat 19,50€ und 17,50€ für Studenten und Studentinnen. Du hast alles inkludiert. Sollte dein Swapfiet mal gestohlen werden, kostet dich das 60€ Eigenbeitrag aber du hast direkt am nächsten Tag ein neues Bike. Unsere Erfahrung der letzten Monate zeigt, dass die Bikes nicht im Fokus der Diebstähle sind, vor allem, weil wir die Räder immer mit zwei Schlösser sichern. Klopfen wir auf Holz! Dein Swapfiet kannst du monatlich auch kündigen und hast keinerlei Extrakosten”, erklärt mir Andi und verweist auf viele weitere Gadgets im nächsten Jahr. Neue Farben, neue Styles, Zubehör wie Körbchen und neue Städte sind in Planung. Wer das Prinzip testen will, bindet sich höchstens für einen Monat. Eine direkte Konkurrenz zum regionalen Einzelhändler sieht Andi dabei nicht unbedingt, denn, wer auf der Suche nach einem speziellen und individuellen Rad ist, wird bei Swapfiets schnell an seine Grenzen stoßen. Wer es allerdings nur temporär als Gelegenheitsradler oder kompletter Neuling in Leipzig fahren möchte, wird sich sehr über die Flexibilität und ein wartungsfreies Bike freuen. Übrigens: Wer einmal seinen Schlüssel verliert, kann sich für einen Aufpreis von 15€ einen Ersatzschlüssel geben lassen.

Eine letzte Frage muss ich Andi und der Standortleiterin für Leipzig, Jessica Moers, noch stellen, denn das Blau der Reifen sticht sofort ins Auge. Wieso nur dieses Blau? „Ohne, dass die Gründer es eigentlich wollten, entstand der Marketing-Gag mit dem blauen Vorderrad. Im Delfter Depot standen alle Fahrräder verschiedenster Fabrikate und Farben zusammen, die alle zugeordnet werden mussten. Also gaben sie den Vorderreifen die Farbe „Delfter Blau“. Die Farbe der Stadt”, erzählen die Beiden schmunzelnd. Jetzt wissen wir es! Ab aufs Rad. Alles andere macht in dieser Stadt sowieso keinen Sinn.

 

Was?
Swapfiets Leipzig
Wann?
Montag bis Donnerstag 11-20 Uhr, Freitag 10-20 Uhr,
Samstag 12-18 Uhr, Sonntag geschlossen
Wo?
Brühl 56-58, 04109 Leipzig
Warum?
Wegen Leihrädern, die endlich nicht mehr achtlos abgestellt, sondern mit Liebe gefahren werden. Swapfiets bietet dir ein durchaus stylisches und hochwertiges City-Fahrrad mit monatlich kalkulierbaren Kosten, das niemals kaputt geht oder im Falle dessen schnell repariert bzw. “geswapt” wird.

Facebook // Instagram.

abgelegt unter leipzig portrait

Kommentare

  1. AnneRosali Jessi Moers sagt:

    Danke! 😍

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Wir verwenden Cookies, um die Inhalte dieser Website (Impressum) für dich zu optimieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren.  Details dazu erfährst du in unserer Datenschutzerklärung. Dort hast du auch die Möglichkeit der Verwendung von Cookies je nach Zweck zu widersprechen.

Wenn du diese Website weiterhin besucht, erklärst du dich damit einverstanden.

Verstanden

Bitte aktiviere Javascript um diese Website ohne Einschränkungen zu verwenden.