Header_annabelle sagt
das leipziger lifestyle magazin. ein hoch auf die kreativen dieser stadt!

i’m never going back again.

Wochenende und frühlingshafte 8°C in Aussicht! Während noch Fleetwood Mac mit “Everywhere” durch die Küche schwingt, der Kaffee dampft und sich der Himmel immer bläulicher färbt, schmieden wir Pläne für den Tag. Was unternimmt man mit Besuch in Leipzig, der die Stadt aber schon gut kennt und hier sogar gewohnt hat? Am besten besucht man genau die Plätze, die immer schön sind – abseits vom Stadttrubel. Nextbike sei Dank ist das auch gar kein Problem. Die App ist schon von den letzten Monaten vorinstalliert. Das Fahrrad mit tiefem Einstieg steht sogar direkt vor der Haustür. Easy! Der Wintermantel darf an diesem Samstag Zuhause am Haken hängen bleiben. Stattdessen wird die Sonnenbrille abgestaubt. “Handschuhe? Brauchst du nicht”. Lachend fahren wir durch die Süßvorstadt. Immer die Sonne im Gesicht. Bis… “Warte! Ich glaube, ich hab einen Platten!” Gut, dass das gleich um die Ecke vom Bike Department Ost passiert ist. Die Jungs können schnell weiterhelfen. Neuer Fahrradschlauch und weiter!

Hauptsache wir kommen zum See! Ob das allerdings eine so gute Idee ist, fragen wir uns als wir im Schneckentempo und ganz vorsichtig durch die vereisten Waldwege radeln. “Das ist doch wie beim Autofahren. So lang es nur geradeaus geht, ist alles gut”. Aber die Fahrt lohnt sich! Freier Blick auf den See. Eine Treppe nur für uns, direkt in der Sonne. Augen zu und genießen! “Weißt du was jetzt noch fehlt?” “Ein Calippo!” Richtiges Eis ist doof! Erdbeer-Calippo, Flugzeuge beobachten, Quatsch am Steg machen, von den letzten Wochen erzählen, sich noch ein Stück Kuchen am Pier holen und den kleinen Vorgeschmack auf den Frühling genießen. Jacke aus! Es ist viel zu warm… “Kriegen wir jetzt einen kleinen Sonnenbrand?” “Ganz bestimmt…”

besuch in leipzig

besuch in leipzig

besuch in leipzig

abgelegt unter leipzig