annabelle sagt-leipzig-logo
ein leipziger lifestyle-magazin. ein hoch auf die kreativen dieser stadt!

i hear music in the air. that makes me know. there’s a party somewhere.

It’s time to pa… ach, lieber doch nicht. Mein letzter Clubbesuch in meinem liebsten Club „Ilses Erika“ ist jetzt über ein Jahr her – und ich vermisse es schmerzlichst. Sogar die tropfenden Wände, die verrauchten Klamotten am nächsten Tag, das Ausgelassensein, die Nähe zu Menschen, einen Gin Tonic am Tresen, Freundinnen, die durch Nebelschwaden hüpfen und wildes Tanzen. Ob wir überhaupt noch tanzen können? Ich weiß es nicht. Ich erinnere mich noch daran, dass ich an diesem besagten Abend im Februar 2020 viel zu früh gegangen bin, weil ich fest davon ausging, dass ich in der kommenden Woche wieder auf der Tanzfläche stehen werde. Es kam anders. Es dauerte ein Jahr bis wir wieder einen Club betreten durften – und das vielleicht nicht ganz so wie man sich das gewünscht hätte. Denn außer uns war niemand da. Der Anlass für einen Besuch im schlafenden elipamanoke war die “Du hast es in der Hand“-Kampagne und ein aufregendes Fotoshooting mit dem Leipziger Fotografen Martin Neuhof. Ich sage nur: Vogue, vogue! Gemeinsam setzt sich die Kooperation von DÜSEN und dem LiveKommbinat e.V. sowie unzähligen Freiwilligen, denen die alternative Szene am Herzen liegt, für die Leipziger Clubkultur ein. Die „Du hast es in der Hand“-Kampagne unterstützt die alternative Leipziger Clublandschaft und engagiert sich dafür, um das seit über einem Jahr stillgelegte Nachtleben am Leben zu erhalten.

Fotos (c) Martin Neuhof

Aus meiner Sicht steht Clubkultur für: ein Ausprobieren, Kunst, Szene, Entfaltung, Vielfalt, politische Statements, ein urbanes Stadtbild, Safe-Spaces, Respekt voreinander und einfach mal Loslassen. Seit einem Jahr schlafen diese existenziell bedrohten Institutionen ihren Dornröschenschlaf und werden oftmals vergessen, weil es ihnen natürlich schwerer fällt, ohne Präsenzveranstaltungen aktuell auf sich aufmerksam zu machen. Doch auch nach der überstandenen Ernstlage wollen wir diese Institutionen besuchen können. Alles um uns herum vergessen. Zu 80er-Musik ausflippen, Shots trinken, knutschen und lange Wochen hinter uns lassen. Doch was ist, wenn diese Orte dann fehlen? Deswegen sind umso mehr Ideen gefragt, wie wir unsere Lieblingsclubs bis dahin unterstützen können. Das funktioniert mit der “Du hast es in der Hand”-Kampagne auf zwei Wegen. Unterstütze deine Clubs direkt mit einem Betrag deiner Wahl, an den Livekommbinat Leipzig e.V. – beispielsweise in Höhe eines typischen Eintrittsgeldes oder bestelle das DÜSEN-Pils unkompliziert zu dir nach Hause. Mit jedem Liter spendet das Soli-Pils automatisch 0,30 Euro  an den LiveKommbinat Leipzig e.V. Das Lieferangebot gilt im Stadtgebiet Leipzig – aber es geht natürlich auch ohne Alkoholkonsum. Bisher wurden 122 Kästen Bier bestellt und 5,390 Euro gespendet. Die Kampagne läuft noch bis mindestens 9. April 2021 – also sei mit dabei. Oder wie wir sagen: Du hast es in der Hand!

Mitglieder des LiveKommbinat Leipzig e.V.

Distillery  |   Instituts für Zukunft  |  Noch Besser Leben   |   Moritzbastei   |   Tanzcafé Ilses Erika   |    mjut   |    TV-Club Leipzig   |   elipamanoke e.V.   |    UT Connewitz e.V.   |    Conne Island   |     Felsenkeller    |    WERK 2 Kulturfabrik e.V

abgelegt unter leipzig

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.