annabelle sagt

romeo and juliet are together in eternity.

1 Kommentar

„Vier Tage tauchen sich ja schnell in Nächte. Vier Nächte träumen schnell die Zeit hinweg: Dann soll der Mond, gleich einem Silberbogen. Am Himmel neu gespannt, die Nacht beschaun. Von unserm Fest“. Mit diesen Worten wird Shakespeares berühmtes Stück „Ein Sommernachtstraum“ eingeleitet bevor sich die illustren Gesellschaft zum Fest vereint. So ähnlich fühlt es sich für uns an diesem Freitagabend auch an. Wir betreten völlig gespannt und fast schon aufgeregt den Lindenauer Stadtteilgarten Annalinde. Wie haben wir uns auf diesen Abend gefreut! Das Annalinde Gartendinner findet in diesem Jahr nicht zum ersten Mal statt, nein, vielmehr lebt das bekannte Dinner im Grünen fast jeden Sommer wieder richtig auf. Im Sommer 2012 fing alles an. Wer sich rechtzeitig einen Platz auf der Gartenbank reserviert, hat das unfassbar schöne Vergnügen ein 3-Gänge-Menü mit frischen Gartenzutaten und ganz viel Sommeratmosphäre zu genießen.

gartendinner annalinde_leipzig_garten_annabelle sagt21

gartendinner annalinde_leipzig_garten_annabelle sagt25

gartendinner annalinde_leipzig_garten_annabelle sagt27

gartendinner annalinde_leipzig_garten_annabelle sagt28

Mitten im Annalinde Garten stehen schon in weiß eingedeckte Tische bereit. Dekoriert mit Weingläsern und Blumenvasen. Über dem Tisch schwingt die unverwechselbare Lichterkette. „Vorsicht mit den Beeten!“, heißt es in der Einladung. Während im alten Gewächshaus nebenan schon schätzungsweise 80 Teller mit den Vorspeisen dekoriert werden, diskutieren wir über die Erfindung der Schrebergärten. „Woher stammt eigentlich der Name?“ „Zu Ehren von Daniel Gottlob Moritz Schreber wurde in Leipzig der erste Schreberplatz zum Spielen für Kinder errichtet und später für den Gemüseanbau verwendet, steht in dem Artikel“. Wir erheben die Weingläser „Auf die Schrebergärten!“. Wie es der Zufall zu unserem Sommernachtstraum so will, geraten wir neben Romeo (eigentlich Roman) und Julia. Freie Platzwahl. „Entschuldigung, ist hier noch frei bei euch?“. Wir haben das Dresdner Pärchen noch nie vorher gesehen aber für diesen einen Abend (und vielleicht sogar noch länger) sind wir Freunde, die gemeinsam an einem Tisch sitzen, laut lachen, sich die Tomaten teilen und immer wieder anstoßen.

gartendinner annalinde_leipzig_garten_annabelle sagt1gartendinner annalinde_leipzig_garten_annabelle sagt3

gartendinner annalinde_leipzig_garten_annabelle sagt5gartendinner annalinde_leipzig_garten_annabelle sagt6

gartendinner annalinde_leipzig_garten_annabelle sagt7gartendinner annalinde_leipzig_garten_annabelle sagt8

gartendinner annalinde_leipzig_garten_annabelle sagt0

gartendinner annalinde_leipzig_garten_annabelle sagt2

gartendinner annalinde_leipzig_garten_annabelle sagt4

gartendinner annalinde_leipzig_garten_annabelle sagt9

gartendinner annalinde_leipzig_garten_annabelle sagt15

Das Annalinde-Team schwärmt mit gestapelten Tellern auf den Armen aus. Die Vorspeiße wird serviert. Wir entscheiden uns für eine Sommerlimonade mit Quitte und einen Rosé-Wein. Die Pausen zwischen den Gängen werden für eine Erkundung des Gemeinschaftsgartens genutzt. Wir stoßen auf junge Erdbeerpflanzen, verschiedene Oregano-Sorten, rote, pralle Tomaten am Strauch, Zwiebelrohr, noch mehr Gewächshäuser und jede Menge Begeisterung. „Du musst die Melisse zwischen deinen Händen zerreiben“, erzählt Romeo bevor er die Blätter tief zur Nase führt und einatmet. „Das ist der Wahnsinn. Das ist so intensiv“. Wir müssen lachen. „Gibt es in Dresden etwa keine Gärten?“ „Doch schon. Aber als Stadtkind hat man die Begeisterung für Gärten fast schon vergessen“. Wieder wird uns ein Basilikum-Blatt vor die Nase gehalten. „Hier, riech mal. Unglaublich!“. Wir stapfen vorsichtig durch die Beete. Immer schön auf den Wegen bleiben. Romeo hat Recht. „Krass! So riecht Basilikum aber nicht im Supermarkt. Wahnsinn“. Am Ende des Abends sollten wir wohl Romeos Taschen kontrollieren, ob er nicht doch heimlich Basilikum-Blätter in seinen Hosentaschen mit nach Hause schmuggelt. Wir kehren zurück an unseren Tisch. Die Lichterkette brennt jetzt, erleuchtet die Tafel und alle quittieren es mit einem langen „Ahhh!“. Ist das schön! Aufgeregt zücken alle die Kamera. Das muss wirklich festgehalten werden!

_______________________________________________________

Das Annalinde Gartendinner-Menü im Juli 2017

VOR
Shakschuka mit Andenhorn Tomaten, Pimentos und Aubergine, Bio-Eiern aus Panitzsch, violettem Basilikum,
geschmolzenen Zwiebeln mit Kreuzkümmel
ZWISCHEN
Gelbe Salat Tomaten, Zitronen Basilikum und Buschbohnen mit Verbene
HAUPT
BBQ-Beef-Rinderbrust vom Biohof Barthel mit Salbei und Kräuter-Chimichurri, Radieschen Relish, gebrochene Kartoffeln mit Meersalz und Backzucchini
ODER
Crêpespäckchen mit Salbei-Kartoffelcréme, Muldentaler Schafskäse und Radieschen Relish und Backzucchini mit Kohlpesto
DESSERT
Milchmousse mit Cashewkrokant, Brombeeren mit Vanilleöl, Honig in der Wabe

                                                                                                             ________________________________________________

gartendinner annalinde_leipzig_garten_annabelle sagt10gartendinner annalinde_leipzig_garten_annabelle sagt12

gartendinner annalinde_leipzig_garten_annabelle sagt13gartendinner annalinde_leipzig_garten_annabelle sagt14

gartendinner annalinde_leipzig_garten_annabelle sagt16gartendinner annalinde_leipzig_garten_annabelle sagt18

gartendinner annalinde_leipzig_garten_annabelle sagt19gartendinner annalinde_leipzig_garten_annabelle sagt20

gartendinner annalinde_leipzig_garten_annabelle sagt29gartendinner annalinde_leipzig_garten_annabelle sagt30

gartendinner annalinde_leipzig_garten_annabelle sagt32gartendinner annalinde_leipzig_garten_annabelle sagt33

gartendinner annalinde_leipzig_garten_annabelle sagt35gartendinner annalinde_leipzig_garten_annabelle sagt37

gartendinner annalinde_leipzig_garten_annabelle sagt34

gartendinner annalinde_leipzig_garten_annabelle sagt36

gartendinner annalinde_leipzig_garten_annabelle sagt39

Nach dem auch wirklich die letzte Honigwabe probiert wurde, übrigens für uns alle das Highlight auf dem Teller, hüllt sich das Annalinde Gartendinner in Dunkelheit. So lang bleibt es nicht mehr hell an den letzten Juliabenden. Weinflaschen werden nachbestellt, Teller abgeräumt und wir werden immer wieder gefragt, ob wir noch etwas brauchen. Wir sehen uns zu beiden Seiten um, erkunden die anderen Tischenden und weichen den kleinen Garteninsekten aus. „Die kommen aber auch immer zu dir!“. Ich schüttel mir aufgeregt die Käfer aus dem Haar. Plötzlich fangen alle zu klatschen an. Ein wohlverdienter Applaus für das Annalinde-Team und Pepe’s Kitchen. Die leckeren Gerichte aus Dirk Peters Küche kann man übrigens auch im RUDI oder PING PING probieren. Süß. Scharf. Frisch. Dinge, die ich sonst nie essen würde (Ich sag nur: Aubergine!) schmecken fantastisch. Wir könnten noch ewig an der Gartentafel sitzen und den Abendhimmel beobachten aber ziehen mit unseren Dresdner Freunden noch durch Straßen von Plagwitz. Ein Kaffee ist alles, was wir noch wollen. Lichterketten dürfen dabei aber nicht fehlen. Wir verabschieden uns im Kaiserbad mit einer herzlichen Umarmung, geben noch ein paar Tipps für den letzten Tag in Leipzig und lächeln uns glücklich zu. Ohne Mist, das war ein wirklicher Sommernachtstraum. Romeo and juliet are together in eternity... damit endet unser Abend.

gartendinner annalinde_leipzig_garten_annabelle sagt40gartendinner annalinde_leipzig_garten_annabelle sagt42

gartendinner annalinde_leipzig_garten_annabelle sagt43

gartendinner annalinde_leipzig_garten_annabelle sagt44

gartendinner annalinde_leipzig_garten_annabelle sagt45

gartendinner annalinde_leipzig_garten_annabelle sagt47Das Annalinde Gartendinner
3-Gänge-Menü im Garten
29,00€ pro Person
Wasser inklusive.

abgelegt unter gutkirschenessen leipzig party

Kommentare

  1. Julua sagt:

    Ein ganz süßer Text! Vielen Dank für die liebevolle Einwebung unserer Personen. Es war wirklich ein toller Abend! :)

Sag etwas dazu

Protected by WP Anti Spam