annabelle sagt
ein besonderer leipzig-blog. ein hoch auf die kreativen dieser stadt!

you’ll be so high you’ll be flying.

tumblr_o15yhhrgwz1r6oozpo1_1280

„Es gibt den besonderen Moment, in dem sich Gegensätze so nahe sind, dass sie sich fast berühren. Der Moment, in dem es noch Licht gibt, aber noch keine gänzliche Dunkelheit.“ Dann, wenn es noch nicht ganz dunkel aber auch nicht mehr hell genug nach dem Sonnenuntergang ist, schließt sich die blaue Stunde an und färbt den Himmel in seinem besonderen Blauton. Nach genau diesem Phänomen betitelt der italienische Komponist Federico Albanese sein neuestes Werk im Frühjahr 2016. Mit den Worten „Dear Friends!! I’ll be back on the road in the next months!“ kündigt der in Berlin ansässige Pianist sein zweites Album an. Von Mailand, Paris nach Leipzig und Leuven zieht sich „The Blue Hour“ mit 13 modernen klassischen Kompositionen, die Klavier, Elektronik, Cello und weitere Instrumente verbinden. Nur zwei Jahre zuvor erschien sein Debüt-Werk „The Houseboat and the Moon“ – losgelöst vom gegründeten Duo „La Blanche Alchimie“ mit der Sängerin Jessica Einaudi. Bei diesem Namen klingeln spätestens alle Pianistenliebhaber-Ohren. Ludovico Einaudi hat höchstpersönlich seine Hände im Spiel und verhilft Federico Albanese zu neuer Inspiration. Nach Filmmusik, Dokumentationen, Nominierungen und Zusammenarbeiten mit den unterschiedlichsten Künstlern wird es Zeit für Federico Albanese als Solo-Künstler eine eigene magische Platte zu zaubern. Auf „The Blue Hour“ setzt Federico Albanese die Wahl seiner Instrumente bewusst ein – Piano und Cello werden mit dem Synthesizer verbunden und kulminieren in einem kleinen Kammerorchester. Kompositorische Präzision und traumhafte, sanfte Klänge ergeben den insgesamt warmen Ton der Stücke, die sich eher wie viele kleine Erinnerungen anfühlen und zu Herbstspaziergängen ausgezeichnet passen. Wer nicht nur mit Federico Albanese durchs Laub rascheln und mit einem heißen Tee am Fensterbrett sitzen will, kann ihn am 13.10. live im Café Telegraph/Leipzig erleben.

WIN WIN WIN: Noch keine Tickets für den Donnerstag? Kein Problem. Ihr könnt 2×2 Karten für das Konzert von Federico Albanese / Support Alex Stolze auf „annabelle sagt“ gewinnen. First come, first serve. Postet einfach bis zum 13.10.2016 / 11 Uhr eure Namen und die eurer Begleitung in den Beitrag oder auf Facebook. Die Gewinner werden rechtzeitig ermittelt und bekannt gegegeben. Have a blue evening! 

abgelegt unter konzerte musikundheartbreaker

Schnell! Schreibe den ersten Kommentar

Protected by WP Anti Spam