annabelle sagt

you lift my heart up when the rest of me is down.

rueckblick Good morning, neue Woche! Endlich scheint die Sonne, der Frühling ist zurück und wir motivieren uns mit frisch eingetroffenen Postern über dem Schreibtisch. (Thank you, Posterlounge!) Dass wir uns nur draußen rumtreiben, sieht wirklich nur so aus. Schwöre! Wir besuchen fleißig Goldschmiede in Gohlis, bringen den monatealten Pfand weg, stromern durch Lindenau und planen neue Ideen. Dass man dabei ab und zu wieder mittags im Schnellbuffet Süd sitzt, passiert halt. „Was nimmst du diesmal?“ „Ähm, wie immer…“ Mit Kartoffeln und Quark kann man eben FlamingoCats hinter dem Ofen hervorlocken. Spaghetti Bolognese geht aber auch immer! Man muss nur wissen: Ab 14 Uhr wird geraucht – also schnell essen!

Wie man die morgendliche Sonne am besten genießen kann? Im Freisitz bei einem gutem Kaffee. Das Cafè INO in Lindenau mag zwar ein ganzes Stück entfernt sein aber der Weg lohnt sich. Noch dazu kitzelt einen die frische Luft im Park so schön in der Nase. Nach einer Tasse Kaffee mit dem Gesicht in der Sonne fragt man sich wirklich schon: „Bekomme ich jetzt den ersten Sonnenbrand?“ Nein, keine Angst, denn wir wechseln nach drinnen, um uns die Inneneinrichtung und – ganz wichtig – die Kuchentheke anzusehen. Bepackt mit einem Stück Schokoladenkuchen (in dem ganze 7 Tafeln Bitterschokolade verarbeitet sind), geht es zurück an den Arbeitsplatz.

Ausgerechnet am einzigen, kalten und verregneten Tag zieht es mich nach Plagwitz, um ein neues Fotostudio zu entdecken. Der Kaffee wird schon fast kalt bis ich den richtigen Eingang finde. Was man den backsteinfarbenen Häusern nie angesehen hätte: Welch schönes Treppenhaus sich dahinter verbirgt. In der oberen Etage befindet sich das Gemeinschaftsstudio von Fotograf André Matthei. Ein Set ist auch schon aufgebaut. Schnell noch ein Stück Streuselschnecke und den Kaffeebecher schnappen – „Setz dich einfach hier hin“. Typische Frage bei Fotoshootings: „Was soll ich machen?“ Beste Antwort: „Nichts. Mach einfach ganz normal“. Einfach aus dem Fenster sehen? Einfach erzählen oder nebenbei Kaffee trinken? Es funktioniert! Danke, André! Ich wollte schon immer mal in einer Fotogalerie mit Peter Lindbergh auftauchen. P.S.: „Ich verlinke dich, ist ja dann auch Werbung für dich“.

Dass gute Arbeit belohnt werden muss, wissen wir. Deswegen wird es auch Zeit, dass wir unser girl endlich auf den Lieblingssalat im Café Cantona und Sprizz einladen. Aperol Sprizz für alle! Später noch auf ein Glas Wein ins renkli? Ach, na gut… aber nur nicht so lang versacken, denn zum Samstag wartet das weitgereiste Geburtstagskind in der Heimat. Mit einem Maracuja-Sekt und Papageienkuchen stoßen wir auf das neue Jahr an! Das wird gut, glaubs mir. Die 27, die ist es! Happy Schmunzelmädchen!

Noch ist das Wochenende aber nicht vorbei, denn noch ein spontaner Besuch meldet sich an. 24 Stunden Leipzig bevor es wieder weiter nach Wismar geht – das will gut genutzt werden. Nachdem wir uns den Kopf schon zerbrochen haben, wo wir jetzt eigentlich unsere Alfredo-Nudeln essen sollen, da das Restaurant auf der Riemannstraße schon eine ganze Weile geschlossen hat, liegt die Lösung doch so nah. Denn in Connewitz werden weiterhin Nudelteige gerollt, schwere Dessertplatten geschleppt und Pizzen durch die Luft gewirbelt. Sogar ein Schmunzeln erreicht uns aus der Küche, In der Ristorante Pizzeria Natalina ist alles wie immer – ein bisschen enger, ein bisschen lauter aber sogar die Begleitung am Tisch ist noch genauso süß wie früher. Weinschorle und Nudeln – herrlich! Komm bald wieder!

abgelegt unter leipzig

Schnell! Schreibe den ersten Kommentar

Protected by WP Anti Spam