annabelle sagt
leipzigportraitparty
ein besonderer leipzig-blog. ein hoch auf die kreativen dieser stadt!

wie glitzer auf beton. und malen die stadt so bunt. wie wir eben sind.

4 Kommentare

schrottgrenze„Da bist du in den schönsten Tagen deines Lebens. Da bist du in der Blüte deines Strebens. Da bist du in den Phantasien deiner Lehrer. Da bist du inmitten deiner unzähligen Verehrer…“ Da sind Bands, die uns schon immer durch das Erwachsenwerden begleiten. Bands, die man hört und wieder weiß, wie man sicher früher gefühlt hat. Die, dieses Gefühl von vor 10 Jahren konserviert haben. Bei denen man immer an bestimmte Momente erinnert wird. Die Lieder, die man sich per E-Mail geschickt hat, um sich auszudrücken. Das schaffen Tomte, Tocotronic, Anajo, Virginia Jetzt, Kettcar, ClickClickDecker, Oli Schulz und eben Schrottgrenze. Die 1994 gegründete Band in den Tiefen von Norddeutschland mit den Anfangs punkigen Einflüssen, trägt noch immer den Bandnamen, der an Garagenkonzerte und Dosenbier erinnert – musikalisch liegt Schrottgrenze aber längst zwischen Indie-Rock und Gitarren-Pop.

Mit hochgestreckter Faust und straighten, schnellen Gitarrenriffs erzählen Schrottgrenze ihre Geschichten von Liebe, Hass, Menschen, Beziehungen zueinander und Gefühlen. Lieder, die man sich einprägt. Die Stimme von Alex Tsitsigias, an die man sich sofort erinnert. Vor knapp zehn Jahren lösten sich Schrottgrenze aus persönlichen Gründen auf und lang lief nur noch „Château Schrottgrenze“ bis man sie fast vergessen hatte… aber dann haben sie im vergangenen Jahr wieder zueinander gefunden und bringen endlich mit „Glitzer auf Beton“ ein neues Album in die deutsche Musikszene zurück. 15 Jahre und sieben Alben später sind sie wieder zurück! Vielleicht auch aus ein ganz persönlichen Grund, dass die Gitarren wieder in die Hand genommen und die Texte für 12 mitreißende Songs geschrieben wurden. Sänger Alex liegt mit diesem Album eine ganz besondere Botschaft am Herzen: „Das Album richtet sich an Leute, die sich unsichtbar fühlen und auf der Platte dann wiederfinden“. „Es richtet sich an alle, die die Queer Community unterstützen. Und es richtet sich auch an Leute, die Vorurteile und keinen Bock aufs Thema haben“.

schrottgrenze_band

Die Botschaft ist klar: Liebe und Schrottgrenze ist für alle da. Falsche Wimpern, Lidschatten bei Jungs, Mitgrölen, Rebellion und wilde Gitarrenklänge passen gut zusammen – das werden Schrottgrenze zur „Glitzer auf Beton“ Tour beweisen. Am 02.03. sind sie in Leipzig zu Gast.

WIN WIN WIN: Glitzer für alle! Landstreicher Konzerte und annabelle sagt verlosen 1×2 Plätze für die Gästeliste zum Schrottgrenze Konzert im NAUMANNs am 02.032017 // 19 Uhr. Postet einfach bis zum 01.März / 22 Uhr euren Namen als Kommentar in den Beitrag oder auf Facebook. Die Gewinner werden rechtzeitig verlost und bekannt gegegeben. Wir sehen uns!

[Fotos by Schrottgrenze]

abgelegt unter konzerte leipzig musikundheartbreaker

Kommentare

  1. Daniel sagt:

    Es wäre mir ein Fest.
    Und ein wirklich schöner Artikel!!
    Dan

  2. Julia Wirth sagt:

    Uh yes, dafür würde ich sogar das allwöchentliche Yoga absagen!

  3. Julia Wirth sagt:

    Oops, und das mit dem Namen natürlich noch – Julia W.

  4. AnneRosali sagt:

    Vielen Dank fürs Mitmachen! Die Verlosung ist beendet. Herzlichen Glückwunsch Daniel Sisto! Viel Freude beim Schrottgrenze-Konzert.

Sag etwas dazu

Protected by WP Anti Spam