annabelle sagt

catch me if you can i know you don’t have any other plans.

Geschlossen wegen gestern! Wieder zu tief ins Glas geschaut? Kein Wunder, denn der PFFF-Pfefferminzlikör ist einfach lecker! „Kennst du den Moment an der Bar, wenn irgendjemand noch einen Schnaps bestellen will und alle schon das Gesicht verziehen: Aber keinen Pfeffi!“, eifrig nicke ich. „Pfui! Oder, wenn sich auf Festivals früher alle mit dem grünen Wasser die Zähne geputzt haben“. Die Pfeffi-Geschichten sind lang und zahlreich. Dabei muss man das Gesicht doch gar nicht verziehen, wenn man „Pfeffi“ hört, dachten sich die Leipziger (besser gesagt Import-Leipziger aus Görlitz) Sarah und Johannes.

„Ich bin viel durch die Clubs getingelt und habe gesehen wie viel Pfeffi über die Theken geht und dachte dann: Wieso gibts eigentlich keinen geilen Pfeffi?“

Pfeffi als schlechte Alternative zu Jägermeister oder Gisela? Das geht doch besser! Aber einen eigenen Likör zu brauen ist auch gar nicht so einfach wie man zu Beginn dachte – gut, dass sie im Sommer auf dem Leipziger Geschmacksmarkt Jann von der „Goldhopfen Craft Beer Bar“ in die Arme gelaufen sind und ihn kennengelernt haben. Die Craft Beer Bar auf der Kolonnadenstraße eröffnete zwar erst im Oktober 2015 aber als leidenschaftlicher Bierliebhaber und Brauer der „Weissen Elster“ gehört Jann mit seinem Wissen einfach von Anfang an ins Likör-Team.

„Mit ihm konnten wir uns ausprobieren und die ersten PFFF-Prototypen herstellen“. Dass bei den ersten Versuchen natürlich etwas schief geht („Kann man Pfefferminzblätter auskochen?“ „Warum wird der Pfeffi diesmal so trüb?“), passiert eben. Ganz nach dem Motto: „Trial and Error“ und mit viel Recherche waren Jann, Sarah und Jo dem perfekten Pfeffi auf der Spur. „Es gibt ziemlich viele witzige Likör-Foren im Internet“. Ganz wichtig ist den Experimentierfreudigen dabei: Klar und erfrischend soll er sein! Die Lösung: Bio-ätherische Öle aus der Speiseeisherstellung, wenig Zucker und Liebe zum Schnaps!

PFFF-der Premium Pfefferminzlikör_annabelle sagtPFFF-der Premium Pfefferminzlikör_annabelle sagt

PFFF-der Premium Pfefferminzlikör_annabelle sagtPFFF-der Premium Pfefferminzlikör_annabelle sagt

PFFF-der Premium Pfefferminzlikör_annabelle sagtPFFF-der Premium Pfefferminzlikör_annabelle sagt

Jetzt muss der PFFF-Pfefferminzlikör (18% vol.) nur noch schmecken! Testen darf ihn natürlich zuerst die Goldhopfen Bar. Von Anfang an wird der Pfeffi direkt aus den Ballons der Bar verkauft und erst später in Flaschen abgefüllt. Die Reaktionen sind so gut, dass sich Sarah und Jo vorstellen können die Likör-Schiene auszubauen und den Vertrieb eigenhändig anzukurbeln. Das heißt dann in den bekannten Spätis und Bars der Stadt: Reden, Reden, Kosten, Reden, Kosten! Bye bye Festanstellung, hallo Schnaps-Business! Die Labels auf den Flaschen sitzen richtig, die Abfüllung in Sachsen-Anhalt läuft, der PFFF-Pfefferminzlikör mit der Note von Zitrone und Orangen verbreitet sich ratzfatz in Leipzig, Dresden, Görlitz und Weimar und bekommt sogar noch Zuwachs in der Likörfamilie.

Was jetzt noch fehlt? Ein Kirschlikör natürlich, der ähnlich wie der Pfeffi auch klar und hochwertig destilliert wird und als vollmundiger Likör überzeugen soll. Say hello to KRSCH- der Premium Kirschlikör (16% vol.). Mit einem großen Knall wird der KRSCH-Likör zur „Wer Pfeffi sagt, muss auch Kirsch sagen“ Party im April eingeweiht und allen Schnapslustigen vorgestellt. Ab an die Bar! Köstlich! Aber Hand aufs Herz! „Was trinkt ihr denn eigentlich gern?“ „Unsere Liköre natürlich… aber ansonsten gern auch Weinschorle am Abend“. Alles in Maßen natürlich.

PFFF-der Premium Pfefferminzlikör_annabelle sagt PFFF-der Premium Pfefferminzlikör_annabelle sagt

PFFF-der Premium Pfefferminzlikör_annabelle sagt PFFF-der Premium Pfefferminzlikör_annabelle sagt

Wer denkt, dass es sich mit dem neuem KRSCH-Kirschlikör ausgeschnäpselt hat, täuscht sich aber. Die Ideen von Sarah und Jo sind noch lange nicht ausgeschöpft und warten nur auf die Umsetzung der nächsten Schnapsidee. Hauptsache aber natürlich, vollmundig und leicht zu genießen sollen die Liköre sein. Das schließt natürlich einen sommerlichen Mix-Cocktail für die nächste Balkon-Party nicht aus…

PFFF-Pfefferminzlikör TO GO: WG-Party, Südplatz-Date oder Vorglühen im Park? Ein Likörchen geht immer. Wo kann man den Leipziger PFFF und KRSCH denn eigentlich bekommen? Online natürlich oder in den bekannten Verkaufsstellen: MÅAT Leipzig // Goldhopfen – Craft Beer Bar Leipzig // Getränkefeinkost Leipzig // Kiezkontor // Ahoi Lindenau // le cygne café & épicerie // Schatzinsel // Willsons // Löwen Tanke // pro REGIONAL // Spätikatessen // Südplatzspäti // Wellonga – Mein Einkaufsnetz (mit der bequemen Lieferung direkt nach Hause) // Onkel Toms Hütte. Say hi!

Was?
PFFF- der Premium Pfefferminzlikör & KRSCH – der Premium Kirschlikör
Wann?
Immer.
Wo?
Leipzig, Dresden, Jena, Weimar, Görlitz, Berlin, Münster, Lüneburg.
Warum?
Wegen feinster Destillate und natürlichen Aromen. Leicht auf der Zunge, Partygarantie und sympathischen Leipziger Köpfen, die sich Gedanken gemacht haben Pfeffi wieder salonfähig zu machen. „Was sagen denn eure Eltern zu eurem Beruf?“ „Die finden das super“. Dann kann nichts mehr schief gehen!

abgelegt unter gutkirschenessen leipzig portrait

Schnell! Schreibe den ersten Kommentar

Protected by WP Anti Spam