annabelle sagt

and the crowds that light the carnival are calling us home.

7 Dinge im…

[It’s time for december. Irren wir uns oder war der November tatsächlich gar nicht so schlimm wie befürchtet? Die sonst so quälend langen Novembertage vergingen wie im Flug. Sonnige Frühstücksdates, glamouröse Auftritte auf dem Leipziger Opernball, Spaziergänge im Laub, heiße Trinkschokolade, die uns durch verregnete Tage rettet, Mädchenwochenende, die frühmorgens in der Ilse enden, Vorträge, die uns zeigen, dass wir mit einigen Entscheidungen doch alles richtig gemacht haben und den ersten selbstgebackenen Plätzchen mit Mama und Oma haben uns ganz schön gut gefallen. Pünktlich zum ersten Advent rieselt zum Abend auch leise der erste Schnee. Stimmt, in weniger als 20 Tagen ist ja schon Weihnachten. Weihnachtsstimmung? Geht so. Wie immer im Dezember. Das kommt schon noch von ganz allein. Immer dann, wenn man es nicht erwartet. Wenn man Werkstätten betritt, die sich plötzlich in ein echtes Weihnachtswunderland verwandeln oder Blumenläden in der Innenstadt, die einen in den Keller zur Adventsausstellung schicken. „Warst du schon unten im Keller?“ „Nein“. „Schau mal runter“. Abertausende Kristalle, Federn, Kugeln und glitzernde Sterne hängen von den gewölbeartigen Kellerdecken. Da bekommen wir große Augen. „Wie schön“. Kleiner Tipp: SALTOFLORALE bindet nicht nur wunderschöne, individuelle Weihnachtskränze, sondern versteckt auch ein kleines Weihnachtsgeheimnis…

Auf Jahresendzeitstimmung und Silvesterplanung haben wir noch gar keine Lust. „Hast du schon Pläne?“ „Nein. Es ist doch erst Ende November“. Darum kümmern wir uns dann am 30. Dezember. Vorher stehen in diesem Monat jede Menge Weihnachtsfeiern, Glühweinrunden, Wiedersehen, die letzte Hochzeit des Jahres und noch viel mehr schöne Momente an. Dezember, du bist ein ganz vergnügter Monat, in dem es immer irgendwas zu feiern gibt! Die ersten Geschenke liegen vorbildlich im Schrank, das Rezept für „Snow Caps“ begeistert, wir haben sogar schon Poffertjes auf dem Weihnachtsmarkt geteilt und machen es uns mit der neuen Lieblingsserie „THIS IS US“ gern Zuhause gemütlich. Hektik und Stress müssen im Dezember doch gar nicht sein. Stattdessen heißt es jetzt die Projekte des Jahres abzuarbeiten, Besuche auf dem Weihnachtsmarkt am Kreuz mit Waffeln zu beginnen, kleine Städtetrips einzuplanen und sich in den vorweihnachtlichen Abenden noch ganz vielen lieben Menschen zu widmen. Damit kann der Dezember doch nur schön werden. „Und wie erholst du dich eigentlich nach den ganzen Terminen?“, wurde ich letztens gefragt. Eigentlich genau damit. Noch ein kleiner Tipp für Weihnachten. Wer nicht weiß, was er schenken soll: Wie wäre es denn mit selbstgemachten Pralinen? Die kleinen Hände von Zucker&Jagdwurst haben da etwas vorbereitet.]

dezember

abgelegt unter 7 dinge

Schnell! Schreibe den ersten Kommentar

Protected by WP Anti Spam